25.09.2006

My Name Is Earl – 2×01 – Very Bad Things

Posted in Sneak Review at 14:09 by Fuzz

Das ist doch tatsächlich schon eine Folge von My Name Is Earl erscheinen und ich hätte es fast übersehen. Das ist ärgerlich, weil diese Serie wirklich gut ist. Earl möchte (oder muß) diesmal einmal bei einer Meinungsverschiedenheit auf der Seite seiner Frau stehen.

Da trifft es sich gut, dass diese sie sich gerade mit Crabman streitet: Sie erwartet von ihrem Mann eine Geburtstagsüberraschungsparty, was natürlich ein Paradoxon an sich ist. Außerdem möchte sie gerne den Schrankwandfernseher umtauschen, was aufgrund eines Kaugummis und Wasser im Fernseher nicht gelingt. Aus Frustration über den mißlungenen Umtausch und die in den Sand gesetzten $3000 klaut sie einen Liefertruck des Ladens als Ausgleich und damit beginnen die Probleme…

My Name is Earl ist eigentlich die beste Reallife-Comic-Serie, die es gibt (und die ich kenne). Eigentlich gibt es sowas sonst nur bei Family Guy oder American Dad zu sehen.

Die Charaktere sind so absurd und abgedreht, dass man ihnen umöglich im wirklichem Leben begegnen kann. Würde man Randy wirklich treffen, würde man während des Sprechens fühlen, wie man dümmer wird.

Diese Folge war saugeil. Bitte mehr davon!

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Spam Karma 2 has sent 35963 comments to hell and 72 comments to purgatory. The total spam count is -1449.