24.09.2006

American Dad! – 2×02 – The American Dad After School Special

Posted in Sneak Review at 14:03 by Fuzz

Stan entwickelt selbst eine gepflegte Magersucht, nachdem er die neue Freundin von Stevie wegen ihres Gewichts kritisiert hat.

Diese Folge war wesentlich besser als die letzte Folge, und das nicht zuletzt wegen der guten Story (mit Mindfuck-Ende), der Referenz zu Panic Room und weiterer guter Gags.

Deswegen: Empfehlenswert.

Schlagwörter: ,

23.09.2006

X-Files – 1×15 – Lazarus

Posted in X-Files at 17:18 by Fuzz

Diese Folge fängt normal an, ich kann es nicht fassen. Der FBI-Agent Jake hat einen Tipp bekommen, dass Dupre (ein Fall, der Jake besonders am Herzen liegt) eine Bank überfallen wird. Scully begleitet ihn dorthin. Es findet tatsächlich ein Überfall statt, bei dem Dupre und Jake sterben.

Hier beginnt der X-Files Teil.

Beide werden ins Hospital eingeliefert, der FBI-Agent kommt natürlich in den Genuss einer Reanimation. Bei dieser wandert der Geist von Dupre in den Körper von Jake. Dupre/Jake macht sich darauhin zu seinem alten Körper auf und nimmt seinen Hochzeitsring wieder an sich, was dank der Leichenstarre nur mit Hilfe einer Geflügelschere gelingt. (Igitt, ich kann nie wieder Geflügel schneiden ohne an diese Szene zu denken.)

Dupre/Jake war allerdings nicht allein unterwegs. Seine Banküberfälle hat er zusammen mit seiner Frau Lula durchgeführt. (Sie haben sich im Knast kennengelernt: Er war Wächter und sie Gefangene.) Das FBI macht sich auf die Suche nach ihr.

The print we lifted. Out best lead is gone

Eine recht durchwachsene Folge. Die Idee der Transplantation des Geistes ist zwar ganz „nett“, aber die Idee wurde recht langweilig umgesetzt. Da die Folge langweilig war, schweife ich etwas ab:

Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, wieviel Filmmeter für das Zeigen von Vorbereitungen von Erstürmungen von Wohnungen draufgegangen sind? (3 „von“s in einem Satz und ich fühle mich nicht mal schlecht dabei!) Diese Folge leistet ihren Beitrag dazu und zeigt folgendes: Scharfschützen nehmen oben auf den Dächern ihre Position ein, Leute mit FBI-Jacken, die – ganz wichtig – mit einer Kamerafahrt im Blickfeld der Kamera bleiben: Das erzeugt Dynamik vom Feinsten. Wichtig sind überhaupt Leute, die in Position gehen und ihre Waffen anlegen. Anschliessend kommen noch die Jungs mit dem Rammbock, dann wird die Türe aufgebrochen und alle schreien FBI („Pizzabote“ wäre auch unglaubwürdig!). Eine Einstellung habe ich allerdings vermisst: Das Zeichengeben der Leute untereinander, dass es jetzt losgeht: 3… 2… 1…

Eine recht durchschnittliche Folge, aber immerhin besser als die Letzte.

Die Wiki liefert – wie immer – den Hintergrund zum Namen dieser Folge: Lazarus und Lazarus Phenomenon.

Schlagwörter: ,

22.09.2006

Family Guy – 5×02 – Mother Tucker

Posted in Sneak Review at 12:34 by Fuzz

Family Guy muß man einfach mögen. Spielerisch tanzt diese Serie auf meinen Lachmuskeln rum und erheitert mich jedes Male auf Neue.

Brian und Stewie fangen diesmal bei einem Radiosender an und FG-typisch wird dieser (stellvertretend für alle anderen) und seine Jingles auf den Arm genommen. Sehr köstlich!

Währenddessen fängt der Nachrichtensprecher Tucker ein Verhältnis mit der Mutter von Peter an. Brrrrr!!!

Diese Folge war wesentlich besser als die von letzter Woche! Das gefühlte endlose Abspielen von völlig sinnlosen Radiojingles ist extrem witzig!

Schlagwörter: ,

21.09.2006

Jericho – 1×01 – Pilot

Posted in Sneak Review at 21:52 by Fuzz

Booooooooom…

Wie bereits angekündigt lief gestern abend der Pilot von Jericho über den Bildschirm und ich saß davor. Skeet Ulrich spielt Jake Green, der nach einer Abwesenheit von 5 Jahren wieder in seiner Heimatstadt Jericho in Kansas auftaucht. Mit den Gründen dafür rückt er aber nicht so recht raus, was den Zuschauer natürlich noch neugieriger macht.

Jedenfalls trifft er viele Bekannte und seine Familie will er auch besuchen. Die Besprechung mit dieser läuft allerdings nicht so gut (bzw. wie geplant) und er macht sich schon wieder auf den Weg aus der Stadt. Allerdings sieht er dann in der Ferne einen Atompilz aufsteigen und wird blöderweise in einen Autounfall verwickelt… (Schau auf die Straße, JUNGE!)

Es war anders, als ich es mir vorgestellt habe. (Normalerweise hört man das immer über den ersten Sex und auch der Pilot macht hier keine Ausnahme.) Vieles hat mir gefallen, der Hauptdarsteller ist zum Beispiel kein Überflieger, sondern einfach der nette Junge von nebenan.

Die Atombombe explodiert erstaunlich leise, was hier durchaus einen Anlass zur physikalischen Diskussion bieten kann. Ich fand die „fehlende“ Lautstärke als filmisches Mittel ziemlich gut eingesetzt. Es gibt in der Stadt auch keine Druckwelle, keine Feuerwand und auch keine verglühenden Kinder auf Spielplätzen. So leise wie die Explosion sind auch die Probleme: ein verunglückter Schulbus voller ruhiger und nicht nervender (Danke Drehbuchschreiber) Kinder und eine sehr berührende Erste Hilfe Szene.

Aber es gibt auch nicht nur Positives zu berichten: Die Stromausfälle und den Zusammenbruch des Handynetzes verzeihe ich ja noch, der Schulbus mit den kleinen Kindern geht auch gerade noch so. Der Gefangentransporter, dessen Insassen uns bestimmt in späteren Folgen auf Trab halten werden, fand ich jedoch etwas übertrieben.

Alles in allem durchaus unterhaltsam: Guckbar mit Tendenz zu Empfehlenswert.

Schlagwörter: , ,

20.09.2006

Blade – 1st Season

Posted in Sneak Review at 23:58 by Starkiller

Kürzlich ist die erste Staffel von Blade beendet worden und ich wollte ein paar Worte darüber verlieren, aber auch wirklich nur ein paar.

Im Endeffekt war es doch recht enttäuschend. Ich bin mir zwar darüber bewusst das es richtige Blade-Fans gibt, weiss aber nicht genau von was sie eigentlich Fan sind. Wenn man nämlich von den ziemlich unterhaltsamen Filmen Wesley Snipes, die guten Effekte und eine auf anderthalb Stunden zugeschnittene Story abzieht, bleibt meiner Meinung nach nämlich nicht mehr besonders viel über …das ist diese Serie!

Der Hauptdarsteller ist leider nicht ganz so cool wie Wesley Snipes und die Effekte sind auch für eine TV-Serie höchstens mittelmäßig. Jetzt könnte man noch hoffen das wenigstens die At und Weise wie mit der ganzen Vampirthematik umgegangen wird in irgendeiner Weise aussergewöhnlich wäre, aber wenn ich mich recht erinnere wurde das in den Filmen auch nie besonders detailiert ausgearbeitet. Es ist halt relativer Standard mit den Purebloods, einzelnen Häusern und einigen Menschen die für die Vampire arbeiten, das hat man in der Serie Kindred schon besser gesehen.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen das ich nicht glaube das diese Serie nächstes Jahr fortgesetzt wird, aber da kann ich mich natürlich irren, ich brauche auf jeden Fall keine zweite Staffel.

Schlagwörter: ,

19.09.2006

X-Files – 1×14 – Genderbender

Posted in X-Files at 23:40 by Fuzz

Das Wichtigste zuerst: Diese Folge war %&##!@@.

Seltsame Serienmorde bringen Scully und Mulder an einen Tatort. Offenbar sterben die Opfer, während des Beischlafes. Seltsam ist nur, dass die Überwachungskamera des Motels einen Mann hat rauskommen sehen, obwohl ein gemischtes Pärchen hineingegangen ist. (Da der Tote ein Mann ist, hätte logischerweise die Frau wieder rausgehen müssen.)

Oder ich fange anders an: Außerirdische landen auf der Erde und studieren(?) die Menschen. Dazu tarnen Sie sich als religöse Sonderlinge, die jeden Fortschritt ablehnen und sich deshalb noch mit einer Kutsche fortbewegen. Solche Religionsgruppen gibt es in den USA etwas häufiger, schließlich wurde Amerika von den Menschen besiedelt, die man in Europa wegen ihrer Lebensweise nicht haben wollte, aber ich schweife ab… Diese Menschen bekommen Besuch von Scully und Mulder, weil sie einen Mord aufklären sollen. Bei einem Toten fand man Dreck unter den Fingernägeln, den es nur in der Nähe von diesen religiösen Sonderlingen gibt. (Wie bei CSI: Dort gibt es von jeder Baumart auch nur einen Standort, der aber im Computer der Gartenbehörde verzeichnet ist.)

Man behandelt Scully und Mulder jedoch dort als Sonderlinge und will mit ihrer Welt nichts zu tun haben. Bei einem investigativen Sondereinsatz stellt man fest, dass sie ab zu in einem Schuppen Leute wiederbeleben und diese dabei das Geschlecht wechseln.

Ich muß an dieser Stelle aufhören, weil ich gleich schlafen gehen will und ich sonst noch Albträume kriege. Die Story ist wirklich grauenhaft. Die Verknüpfung Außerirdische-als-religiöse-Sonderlinge und Geschlechtswandler hat einfach nur sehr abschreckend auf mich gewirkt. Vom Ende wollen wir mal überhaupt nicht reden.

Ich hoffe, dass wird wieder besser!

Zwei positive Dinge gibt es von dieser Folge zu vermelden:

  1. Endlich wissen wir, vorher die Kornkreise kommen.
  2. Studio-Discos in den 90ern sehen komisch aus.
Schlagwörter: , ,

17.09.2006

Quickies: American Dad, Family Guy, The Simpsons

Posted in Sneak Review at 19:06 by Fuzz

Gestern abend huschten endlich mal wieder ein paar bunte Bewegtbilder über meinen Fernseher. Hier mein Eindruck:

Simpsons: The Mook, the Chef, the Wife, and Her Homer

Der Mafiaboss Toni hat (auf einmal) einen kleinen Sohn und das bringt die mafiaösen Strukturen etwas durcheinander.

Family Guy – Stewie Loves Lois

Peter stellt fest, dass man bei einer Prostatauntersuchung den Finger in den Popo geschoben bekommt und verklagt den Arzt und Stewie will soviel Zeit mit Lois verbringen, dass es ihr zuviel wird.

American Dad – Camp Refoogee

Stan möchte Steve zum Sommercamp überreden, weil er doch damals so positive Erfahrungen damit gemacht. Sie landen dann beide in einem Flüchtlingscamp in Afrika. Währenddessen bleiben Francine und Roger zuhause spielen Ehepaar und erfinden in einem abgedrehten Psychospiel ihre Vergangenheit online, während sie sich mit neuen Bekannten unterhalten.

Fazit

Für alle drei ein schwacher Auftakt. Ich hoffe, die nächste Runde wird besser. Sogar FG war nicht so richtig gut gewesen.

Schlagwörter: , ,

Jericho

Posted in Sneak Review at 19:03 by Fuzz

Am Mittwoch startet CBS eine neue Serie namens Jericho. Der Hauptdarsteller Jake Green (gespielt von Skeet Ulrich) kommt aus dem Krieg zurück und trifft in seiner alten Heimatstadt auf alte und neue Freunde… blablabla…

Leider explodiert in der Nähe von Jericho eine Atombombe und die Bewohner sind etwas ratlos. Man hat nicht direkt mit der Strahlung oder der Verwüstung zu tun (das würde die Serie auch zu teuer machen), sondern man sieht es nur und der Strom fällt aus. Man fragt sich natürlich, was da passiert und warum? Wird es noch mehr Bomben geben?

Atombomben in Serien sind ja nichts neues („24“), durch die Post-9/11-Ära wird sie jedoch filmisch wieder interessant. Ich wette, dass das T-Wort in der ersten Folge fallen wird, sofern die Bombe in dieser Folge vorkommt.
Der Trailer läßt vermuten, dass das Dorf abgeschnitten ist und man deshalb nicht so genau weiß, was vorgefallen ist. Zwei Ideen fallen mir ein: Wie lange läßt sich die informationelle Isolation einer Kleinstadt aufrecht erhalten? (Stromgenerator, Satelitenfernsehen und Internet werfe ich mal als Stichwort in den Raum.) Oder die Serie spielt innerhalb einer kurzen Zeit, wie das schon erwähnte „24“.

Ehrlich gesagt, sah der Trailer nämlich nicht so spannend aus. Aber bald werden wir bestimmt mehr wissen!

Schlagwörter: , ,

16.09.2006

Meldung machen!

Posted in Weißes Rauschen at 23:15 by Starkiller

Ich möchte hiermit einmal dazu aufrufen uns jede Serie zu melden von der ihr denkt das sie uns gefallen könnte.

Mittlerweile sollte ja halbwegs klar sein was wir so gerne gucken. Die Chancen das wir nur sagen „been there, done that!“ sind natürlich hoch, aber das sollte niemanden entmutigen.

Solltest du also diese tolle Serie kennen, dann her damit, ganz egal ob die Serie in den 70ern lief, oder erst nächstes Jahr anlaufen wird.

Im Gegenzug dazu werden wir in den nächsten Monaten sicherlich die ein oder andere Serie vorstellen, von denen ihr noch nie gehört habt.

Gehabt euch wohl!

15.09.2006

Popcorn für die Sinne 2

Posted in Sneak Review at 23:32 by Starkiller

Darf ich vorstellen, die Crew von Las Vegas:

Vorne in groß haben wir Ed, er managed das Casino, hat eine knallharte CIA-Vergangenheit, ist aber auch Vaterfigur. Ganz links haben wir Mary (Nikki Cox) von der Fuzz schon so sehr geschwärmt hat. Ich hab nach 3 Staffeln immer noch nicht genau verstanden was sie macht, aber das ist auch egal, sie ist so süß, sowas müsste man erfinden wenn es sie nicht schon gäbe. Rechts von ihr steht Danny, die alte High-school-Liebe von Mary und Eds rechte Hand. Danny ist mehr oder weniger sowas wie der Hauptprotagonist wenn man in solch klassischen Strukturen denken möchte. Rechts von Ed dann Sam, eine Frau die über Leichen gehen würde damit ihre steinreichen Klienten weiter im Casino spielen. Dann wären da noch Delina, so eine Mischung aus Supermodel und…hmmm allem anderen. Und ganz rechts, der coole Quotenschwarze, so etwas wie ein McGuyver on Ice.

Das ist also das Team von Las Vegas. Lange habe ich keine Serie mehr gesehen die es so gut geschafft hat das Thema um das es geht so gut rüberzubringen. Wie Fuzz schon sagte, es geht um kleine Delikte, große Fische (Whales genannt), die ganz normal Verrückten die nach Las Vegas kommen und manchmal auch um das große Drama.

„Popcorn für die Sinne“ sagt eigentlich alles, die Kombination aus schönen Menschen beiderlei Geschlechts wohin man guckt, gut erzählten Geschichten, genialer Musik und sehr gut gemachten und passenden special-effects funktioniert einfach.

Eines der ersten Dinge die Fuzz mir erzählte als er mich vor etwas über 2 Wochen auf diese Serie aufmerksam mache war, das diese Serie sehr modern gemacht ist und verdammt er hatte Recht. Ich will damit nicht sagen das Las Vegas das Fernsehen neu erfindet, das sicherlich nicht, aber jede Einstellung kommt einfach so erfrischend leicht und neu rüber das man sich niemals anfängt zu langweilen.

Am Ende steht die Serie natürlich für den Glamour und die Selbst-Inszenierung der gleichnamigen Stadt. Jeder der nach Vegas reist, will etwas erleben, spontan heiraten, Millionen gewinnen und sich generell nicht so benehmen wie zu Hause. Genau das bringt die Serie sehr gut auf den Punkt, alles ist irgendwie ein wenig „over the top“

Ich freue mich schon auf die vierte Staffel die im Oktober kommt.

P.S. Es ist gut wieder da zu sein!

Schlagwörter: , ,

« Vorherige Seite« Previous entries « Vorherige Seite · Nächste Seite » Next entries »Nächste Seite »

Spam Karma 2 has sent 36164 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1442.