23.04.2007

Sex and the City – 1×01 – Sex and the City

Posted in Sneak Review at 09:46 by Fuzz

Welches der folgenden 3 Dinge ist wohl richtig?

Pamela Anderson kam gerade vorbei und hat mich gefragt, ob ihre Brüste schön sind | Sex and the City ist mir gerade in die Finger gefallen und ich habe mir den Piloten davon angeschaut | Meine Freundin wurde, kurz bevor wir uns kennenlernten, von Außerirdischen entführt und ausgetauscht.

Klar, Baywatch Fans stimmen für 1, X-Files Jungs stimmen für 3, richtig ist aber 2.

Ich muss sagen, das Format SATC ist eindeutig an mir vorbeigegangen. Die Schublade, in welcher sich übrigens auch „Desperate Housewives“ befindet, hat bei mir als Zielgruppe ein „Für frigide Hausmütterchen“ notiert bekommen. „Stimmt das eigentlich?“, fragt mein Kleinhirn in lauen Sommernächten. Mein Großhirn ist dieser Frage tatsächlich nachgekommen.

Die 4 Mädels treffen sich regelmäßig und lästern in bester Woody Allen Manier über ihre vorzugsweisen männlichen (Bett-)Genossen. Die Anführerin Carrie (Also das ist Sarah Jessica Parker!!?!! Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters!) verdient ihr Geld mit einer Kolumne, die eben auch „Sex And The City“ heißt. Sie ist also immer auf der Suche nach Stoff, über den sie schreiben kann.

In der ersten Folge ist die Frage, ob Frauen auch Sex wie Männer haben können. Für sie bedeutet das: Keine Emotionen und nach dem (Lesen eigentlich hier kleine Kinder mit? Egal!) durchgeführten Cunnilingus vom ihm an ihr, muss sie „leider“ direkt ins Büro.

sex-and-the-city-1×01-cunnilingus.png

Einen Haufen der Klischees muss man a) entweder erlebt haben oder b) wenigstens schonmal von gehört haben, damit man über die Witze lachen kann. Ohne das wird man hier keine Freude haben. Wenn man also normale Freunde hat und sogar selber normal ist, braucht man SATC eigentlich nicht schauen. Man würde es nicht verstehen. Aber auf wen trifft a) und b) überhaupt noch zu?

Was bleibt vom Pilot. Nicht viel. Aber in 25 Minuten läßt sich auch nicht soviel erzählen und in ersten Folge schon garnicht.

Vielleicht muss man einfach auch nur eine Frau sein, damit man das schauen muss. (Warum steht das dann nicht auf der Verpackung? „Nur geeignet wenn sie eine Frau sind oder werden wollen.“ Alles muss man selber rausfinden.)

Schlagwörter: , , ,

8 Comments »

  1. Anubiz said,

    April 23, 2007 at 12:51

    bäh
    Frauensendung, in der es nur ums poppen geht, waste of time 🙂

    aber bitte pack die Housewives in ne andere schublade!! 😀
    die sind high class soap vom feinsten!

    ps: gibts wirklich leute die behaupten, SJP sähe gute aus? 🙂

  2. Marnem said,

    April 23, 2007 at 13:08

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich SatC phasenweise ganz unterhaltsam fand. Im Endeffekt läufts aber aus das raus, was für viele Serien gilt:
    Wenn das Konzept der Show nicht variiert wird, wird die Show langweilig, sobald man das Konzept durchschaut hat.

    Das SatC Konzept ist einfach: Vier Frauen suchen nach dem Mann fürs Leben und reflektieren gemeinsam über die Stärken und Schwächen der Männer. Auf die Idee, über ihr eigenes Leben zu reflektieren kommen sie nicht. Also bekommt SJP nie eine richtige Beziehung und die anderen drei Hühner dürfen sich reih um abwechselnd nen Liebhaber für 1/2 – 1 Sendung suchen. Ansonsten spielen Schuhe die absolute Hauptrolle, nicht umsonst ist außer Magnolo Blanic Tretern nix für die Nachwelt hängen geblieben.

  3. Starkiller said, [Offical comment]

    April 23, 2007 at 13:41

    danke für diese Zusammenfassung, jetzt bin ich zumindest sicher, das ich die Serie nie sehen will.

    Ich gebe aber auch zu, das ich dies, genau wie Fuzz, zusammen mit den desperate Housewives in eine Schublade werfe. Und da ich niemals eine der Serien gesehen habe, kann mir da auch keiner einen Strick draus drehen 🙂

  4. Anubiz said,

    April 23, 2007 at 14:08

    bei den housewives halten die männer länger :D:D

  5. Starkiller said, [Offical comment]

    April 23, 2007 at 14:33

    und es sind keine Business Women mehr, sondern Hausfrauen, na wenn das die einzigen Unterschiede sind 😉

  6. Anubiz said,

    April 23, 2007 at 14:45

    hehe
    ne, wie gesagt ne weekly soap, wie brothers & sisters
    viel zum ablachen, aber auch drama

  7. Spit said,

    April 23, 2007 at 14:48

    Kannst auch etwas tiefer graben und Ally McBeal gucken, das war auch sehr unterhaltsam seinerzeit.

  8. Fuzz said, [Offical comment]

    April 23, 2007 at 22:11

    Bei Ally fand ich die Gerichtsszenen durchaus amüsant. Die Fälle waren sehr außergewöhnlich, soweit ich das in Erinnerung habe. Soviele Serien, sowenig Zeit! *seufz*

Schreibe einen Kommentar

Spam Karma 2 has sent 36144 comments to hell and 72 comments to purgatory. The total spam count is -1443.