26.11.2007

Nekrolog auf die Zukunft

Posted in Weißes Rauschen at 23:37 by Fuzz

Dieser neckische Betreff soll andeuten, dass sich meine Interessen in der letzten Zeit massiv verschoben haben.

Gemeint ist damit nicht, dass ich mich dem deutschen Fernsehen zuwende, sondern das ich zum regelmäßigen Schauen einfach keine Zeit mehr finde. Aktuelles Beispiel: ich habe die Heroes Folge von letzter Woche immer noch nicht gesehen.

Ich komme kaum noch zum Schreiben und das andere Gründungsmitglied Starkiller hat sich von vor etwas längerer Zeit aus dem aktiven Epstacy-Dasein zurückgezogen. Ein Mitschreiber motiviert natürlich auch jeden Fall, ein fehlender leider nicht mehr.

Zeit ist ja bekanntlich die einzig knappe Resource in unserem Leben (alles andere ist mit Geld substituierbar) und leider habe ich keine Zeitquelle in meinen Vorgarten. (Dann wären die Nachbarn mal so richtig neidisch.) Außerdem sieht die kurz- und mittelfristige Prognose leider eher mau aus.

Deshalb möchte ich (auch) aufhören.

Die Domäne wird am 3.12.2007 um 0:00 automatisch gekündigt.

Ich – und da schreibe ich natürlich auch im Namen von Starkiller – möchte mich für jeden Kommentar (gesammelt) bedanken.

Danke.

Es hat Spass gemacht zu bloggen. Man liest sich.

Schlagwörter: , ,

15.11.2007

Heroes – 2×08 – Four Months Ago…

Posted in upcoming at 23:10 by Fuzz

Wird Heroes eigentlich immer besser?

Gefühlt Das ist auf jeden Fall so.

Also Zeitreisegeschichten sind natürlich immer tricky, man kann endlos drüber diskutieren.

Hier die möglichen Fälle aus der Wikipedia zusammengefasst

1. The time line is consistent and can never be changed.

Du reist in die Vergangenheit und bringst deine Eltern um. Sie sind zwar tot, wenn du aber wieder in deine alte Zeit kommst, leben beide noch. Du mußt also endgültig dein Zimmer aufräumen.

2. The time line is flexible and is subject to change.

Ereignisse können sich ändern, haben aber – je nach Autor – nur leichte oder eben auch schwere Konsequenzen für die Gegenwart. Im ersten Fall sagen dir halt deine Großeltern, dass du dein Zimmer aufräumen sollst, im zweiten Fall hast du dein Ziel erreicht: Nie mehr aufräumen.

3. The time line is consistent, but only insofar as its consistency can be verified.

Zeitreisen in die Vergangenheit sind möglich, man kann aber eben nicht mehr in die Zukunft Gegenwart reisen, um die Konsequenzen zu erleben.

In Heroes haben wir nun schon zwei 2 Zeitreisende, die auch ganz fies mit der japanischen Geschichte rumspielen. Das der japanische Volksheld ein Gaijin 外人 ist, mag man verschmerzen, aber das die Rettung nicht gelingt und der Zuschauer am Ende auch noch erfährt, das auch dieser ein Zeitreisender ist, macht die Sache ziemlich aufregend. Man fragt sich, wieviel Verkehr wohl so zwischen den Zeiten herrscht und ob dort auch Staus entstehen wie jeden Tag auf der A4.

heroes-3×08-krankenbett.png

Der gordische Logikknoten hüpft vor Begeisterung. Heroes legte mit dieser Folge tatsächlich noch ein wenig Spannung oben drauf.

Schlagwörter: , , ,

11.11.2007

Am Anfang war das Feuer

Posted in Weißes Rauschen at 22:59 by Fuzz

Am Anfang war natürlich nicht das Wort, wieso auch? Wer hätte es auch aussprechen sollen? Am Anfang war natürlich das Feuer, einer der wichtigsten Grundlage für die Zivilisation. Neben der Sprache, der Sesshaftigkeit und der Atombombe natürlich.

Wer den Film (Wikipedia DEEN, IMDB) nicht kennt, für den sei kurz erklärt, dass der Film in der Steinzeit spielt, d.h. nicht, dass Fred Feuerstein dort auftaucht und Dinosauerier alle putzig sind, sondern hier geht es um das nackte Überleben. Einem Stamm ist das Feuer ausgegangen und die Darsteller machen sich auf die Suche nach neuem Feuer. (Bis zur Erfindung des BIC-Feuerzeuges vergehen noch ca. 80.000 Jahre.)

Sehr angenehm: es gibt keine (sinnvolle) Sprache in dem Film. Alle sprechen ein einheitliches Steinzeitlich miteinander, wenn die Waffen gerade schweigen.

Daraus könnte man natürlich auch eine schöne (Experimental)Serie machen. Die Plots wären eher trivial: Mammutjagd, Ausweiden, Parasiten bekämpfen, andere Stämme erobern. So ein bisschen wie das Computerspiel Civilisation in extremer Zeitlupe.

Mmmmh… jetzt klingt die Idee doch nicht mehr so gut. Verdammt. Wäre wahrscheinlich auch herzlich erfolglos.

Schlagwörter: , ,

07.11.2007

„Wir wären Kriegsgewinnler“

Posted in Weißes Rauschen at 23:33 by Fuzz

Zitat aus dem SPON Artikel Wir wären Kriegsgewinnler:

(Es geht um die Aufwirkungen des Streiks in Hollywood auf das deutsche Fernsehen. Dass es also dort vielleicht zu Lücken kommen würde.)

Q: Wäre das nicht eine Situation, in der vermehrt deutsche Autoren zu Hilfe geholt werden?

Andrae: Im besten Fall wäre es tatsächlich eine Chance für hochklassige deutsche Programme. Im schlechtesten Fall wäre die Konsequenz allerdings die Ausstrahlung billig produzierter amerikanischer Programme oder eine Zunahme der Gameshows.

*prust* Was für eine Aussage: Entweder wird es besser oder eben schlechter. Ich kann mir schon denken, in welche Richtung es geht.

Schlagwörter: , , , ,

Heroes – 2×07 – Out of Time

Posted in upcoming at 23:27 by Fuzz

Ich sehe es schon kommen: Heroes wegen des Streiks vielleicht verkürzt.

Das würde mich wirklich ärgern, zumal die 2. Staffel einfach saugeil ist.

Die (verstärkt) auftretenden Zeitreisen machen die Plots zwar etwas unübersichtlich aber eben auch spannend und überraschend.

’nuff said.

Schlagwörter: , , ,

05.11.2007

Autorenstreik!

Posted in Weißes Rauschen at 23:22 by Fuzz

Aus einem gut informierten Offlinemedium (ich weiß, total uncool) habe ich erfahren, dass nun tatsächlich gestreikt wird.

Die Webseite der WGA bestätigt das auch.

Ich persönlich stehe da eher auf der Seiten der Autoren. Wenn da Vergütungsrechte für die neuen Medien oder auch DVDs gefordert werden, finde ich das okay. Das Argument, man könnte nicht absehen, wieviel Geld man damit verdienen werde, klingt nicht überzeugend. Es geht hier – neben anderen Dingen – um den Prozentsatz der Beteiligung. Wenn nichts verkauft wird, bekommen die Autoren eben auch nichts.

Wir wollen mal ehrlich sein. Fernsehen rockt nicht mehr so wie früher. Internet und andere Medienwege sind auf dem Vormarsch, die DVD-Verkäufe sehen gut aus.

Aber Hollywood will halt nicht abgeben.

Schlagwörter: ,

03.11.2007

Autorenstreik?

Posted in Weißes Rauschen at 23:20 by Fuzz

Während in Deutschland das Brot vielleicht irgendwann nicht mehr im Laden steht, weil der Güterverkehr bestreikt werden darf, funktionieren in USA die Spiele (wahrscheinlich) übermorgen nicht mehr.

Die Autoren wollen streiken und dann geht in bestimmten Teilen der Unterhaltungsindustrie einfach nichts mehr. Tages- oder wochenaktuelle Dinge sind damit quasi Geschichte. Der Standupteil von Late-Night-Talksshows gehört damit bis auf weiteres der Vergangenheit an. Ob das ein Grund für Traurigkeit mag jeder für sich entscheiden.

Worum geht’s? Man ahnt es bereits: es geht um harte $$$. Gemeint ist der geltende Vergütungssatz pro DVD von 0,3%, d.h. bei Scrubs (1. Staffel, Amazon.com, Preis: $35,99) bekommt der Autor für jeden Verkauf knapp 11 (Dollar-)Cent überwiesen. Die Autoren wollen doppelt soviel. Außerdem wollen Sie Geld haben, wenn Serien über digitale Medien reproduziert werden, die Fernsehsender sehen das natürlich anders.

Der Streit – sollte er wirklich kommen – ist tatsächlich radikal. Es wird kein Blatt mehr beschrieben oder auch nur abgegeben. Es geht einfach nichts mehr. Nicht nur das tagesaktuelle Programm fällt dadurch aus, es kann auch zu Verkürzungen von laufenden Staffeln kommen. 24 könnte also schon um schon um viertel nach drei zuende sein.

Die Autoren scheinen in den USA sehr gut organisiert zu sein. Fast alle Schreiber sind der Zunft angeschlossen, d.h. alle werden brav den Stift ablegen, wenn es wirklich zum Streik kommt.

Der letzte Autoren-Streik war 1988, dauerte 22 Wochen und veranlasste FOX das Format COPS aus dem Lokalteil in die Primetime befördern, wo es sich bis heute befindet.

Zur Situation in Deutschland: Dort wäre das so nicht möglich. Die Autoren sind gewerkschaftlich nur schwach organisiert und es wären sofort Ersatzschreiber zur Hand. Warum ich das erwähne? Weiß nicht genau.

Mit Quellen von Quotenmeter und dem Sablog.

Schlagwörter: , ,

01.11.2007

Heroes – 2×06 – The Line

Posted in upcoming at 22:52 by Fuzz

Schreibblockade!

Nichts ist schlimmer. Für einen Autor zumindest. Aber auch für Kritiker wie mich, wenn sie zum 29. Male über eine gute Serie schreiben wollen. Was kann man (noch) schreiben? Gut, Super, Supergut? Irgendwann hilft einem der Thesaurus auch nicht mehr weiter und die Liste der ungenutzten Superlative ist endgültig leer.

Dann kann man sich noch neue Worte ausdenken, aber, und damit schließt sich der Kreis zur Schreibblockade ganz hervorragend, das klappt auch irgendwann nicht mehr. Leere!

Dem Cheerleaderplot konnte ich in dieser Folge wenig abgewinnen. Die arrogante Anführerin, die ausgerechnet Claire die Aufnahme verweigert. Mmmmh… einen Originalitätspreis bekommt das nicht. Allerdings wurde dieser Plot durch die Flugshow natürlich relativ schnell beendet. Danke dafür.

Plots mit Sylar sind natürlich immer gut und ich bin mal gespannt, wie das weitergeht.

Wie es im alten Japan weitergeht ist total großartig. Überhaupt, dass die Serie diesen Zeitstrang aufrecht erhält, finde ich ziemlich genial. Sonst war man immer nur vereinzelte Szenen gewohnt, die in Rückblenden verpackt waren (Highlander, The Collector, …), aber hier geht die Geschichte parallel weiter. Ich finde das großartig.

heroes-4×06-kiss.png

Wohin der Thread von Mohinder (jetzt in Kombination mit Jessica) führt, ist mir total rätselhaft. Aber genau deswegen mag man eben auch Heroes. (Oder natürlich auch nicht.)

Schlagwörter: , ,

Spam Karma 2 has sent 34558 comments to hell and 72 comments to purgatory. The total spam count is -1503.