10.05.2008

Every Simpsons couch

Posted in Weißes Rauschen at 08:31 by Fuzz

Angeblich sollen da alle Couchszenen gezeigt werden, die bei den Simpsons je gezeigt worden sind.

Viel Spass.

Schlagwörter: , ,

02.03.2008

HOWTO write

Posted in Weißes Rauschen at 11:05 by Fuzz

Ich habe mich neulich bei Köstlich rumgetrieben und festgestellt, dass es dort auch Tipps für das Leben gibt. Also das richtige Leben… also das, was nicht im Internet oder auf DVDs stattfindet. Jetzt verstanden?

Ich kam bei folgenden Stichwörtern vorbei: lifehacks, productivity, gtd (das steht für getting things done und organization.

Aber all das ist uninteressant. Wichtig ist – im Zusammenhang mit diesem Blog – wie man ein guter Schreiber wird. Auch dazu gibt es Tipps, viele!

Neben Software (1, 2) gibt es auch konkrete Tipps zum Schreiben (für den Anfänger, für den Fortgeschrittenen (1, 2, 3).

Hier vielleicht ein kleiner Auszug aus letztem Link, welches übrigens aus dem Blog von John Scalzi stammt, einem Schreiber eben. Unter der Überschrift Don’t quit your day job heißt es dort:

People who aren’t full-time writers tend to have a hazy, romanticized view of the full-time writing life, in which writers wake up, clock four-to-six hours of writing truth, and then knock off for the rest of the day to be drunk and brilliant with all the rest of their writer friends.

Der Rest ist ähnlich amüsant.

Viel Spass bei euren Versuchen.

Ob ich auch selber schreibe?! Natürlich. Ich habe schliesslich ein Blog.

Schlagwörter: , , ,

14.02.2008

Danksagung

Posted in Weißes Rauschen at 18:49 by Fuzz

Ich persönlich möchte Starkiller für seinen unermütlichen Einsatz danken, Epstacy aus den Händen des fiesen Domaingrabber legitimen Domainhändler zu retten.

Er hat sich die goldene vergoldete Domainnadel in den Kategorien Einsatz und Opferungsbereitschaft redlich verdient.

An dieser Stelle ist – um die Laudatio kurz zu halten – ein schlichtes DANKE STARKILLER angebracht.

Schlagwörter: ,

05.02.2008

Good News everyone

Posted in Weißes Rauschen at 18:59 by Starkiller

Etwas was man als Serienschreiber sicherlich im ersten Semester, in der ersten Vorlesung lernt, ist immer einen Ausweg parat zu haben, damit man sich niemals in eine Sackgasse manövriert. Epstacy hat nun im letzten Eintrag vor knapp 2 1/2 Monaten dramatisch seinen eigenen Tod verkündet, das ist eine ziemlich enge Sackgasse, kein Platz zu wenden. Eigentlich müssten wir jetzt nun Epstacy als untot erkären, aber das würde vielleicht für mehr Verwirrung als Klarheit sorgen.
Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, haben schon wesentlich bedeutendere Männer als ich gesagt, so what…

Bezug nehmend auf das Zitat von Cubert Farnsworth im Betreff, wie vielleicht schon die Tatsache andeutet das ihr dies hier lesen könnt, Epstacy is back in Action!

Was also bisher geschah (stellt euch jetzt einfach den schwarzen Schirm vor, auf dem in weißer Schrift steht: previously on…)

Ende November hatten Fuzz und ich den Punkt erreicht, wo wir eigentlich beide keine Zeit mehr fürs bloggen hatten, und uns deshalb dazu entschieden hatten, die Seite aufzulösen, einfach damit nicht so eine Zombieseite im Netz steht, die nur noch von Spam geflutet wird.
Drei Minuten nachdem die Seite abgeschaltet worden war, ging sie in den Besitz von einem dieser fiesen Domaingrabber legitimen Domainhändler über.

Etwa eine Woche später, fing die Sache an mir ganz schön leid zu tun, ich merkte das mir Epstacy fehlte, reagierte aber erstmal nicht darauf, es nagte aber an mir. Im Januar schlussendlich traf ich den Entschluss, Epstacy aus deren Klauen zurückzuholen zurückzukaufen. Das ganze ist nach zähen Verhandlungen nicht ganz billig geworden, es hat mich nicht weniger als meinen Erstgeborenen gekostet, ich hoffe ihr freut euch also auch ein wenig das wir wieder da sind, und wenn ihr denen verschweigen könnten, das ich nie vorhabe Kinder zu haben, wäre das auch ganz klasse, danke!.

Jetzt wo alle Autoren in USA streiken und es eigentlich gar nichts gibt über das man schreiben kann, ist eigentlich eine total dämliche Zeit um wieder zu kommen, aber Material zu finden, war eigentlich noch nie ein Problem, sich die Zeit dafür zu nehmen schon eher.

Wir haben natürlich einiges vor, versprechen aber nichts, eins ist aber klar, wir haben natürlich auf einmal nicht doch alle Zeit der Welt, der Intervall in dem neue Posts erscheinen wird also arrhythmisch bleiben.

Für alle die es tatsächlich nicht geschafft haben in all der Zeit den Epstacy-RSS aus dem Reader zu löschen, Glückwunsch, wir brauchen mehr Leser wie euch 🙂 Nein ehrlich, ich glaube ihr seit die einzigen die wissen das wir wieder da sind.

An alle anderen die per Google hierher gefunden haben und eigentlich auf der Suche nach Männern in Damenunterwäsche waren: Ganz knapp Mann, aber bleib ruhig wenn du möchtest.
Mein Name ist Starkiller, Fuzz und ich schreiben über amerikanische Serien.

In diesem Sinne, man liest sich.

Schlagwörter: , , ,

Ups…

Posted in Weißes Rauschen at 16:40 by Fuzz

*kopfschüttel*

Wer bin ich?

Welches Jahr haben wir?

Bald (hier) mehr!

26.11.2007

Nekrolog auf die Zukunft

Posted in Weißes Rauschen at 23:37 by Fuzz

Dieser neckische Betreff soll andeuten, dass sich meine Interessen in der letzten Zeit massiv verschoben haben.

Gemeint ist damit nicht, dass ich mich dem deutschen Fernsehen zuwende, sondern das ich zum regelmäßigen Schauen einfach keine Zeit mehr finde. Aktuelles Beispiel: ich habe die Heroes Folge von letzter Woche immer noch nicht gesehen.

Ich komme kaum noch zum Schreiben und das andere Gründungsmitglied Starkiller hat sich von vor etwas längerer Zeit aus dem aktiven Epstacy-Dasein zurückgezogen. Ein Mitschreiber motiviert natürlich auch jeden Fall, ein fehlender leider nicht mehr.

Zeit ist ja bekanntlich die einzig knappe Resource in unserem Leben (alles andere ist mit Geld substituierbar) und leider habe ich keine Zeitquelle in meinen Vorgarten. (Dann wären die Nachbarn mal so richtig neidisch.) Außerdem sieht die kurz- und mittelfristige Prognose leider eher mau aus.

Deshalb möchte ich (auch) aufhören.

Die Domäne wird am 3.12.2007 um 0:00 automatisch gekündigt.

Ich – und da schreibe ich natürlich auch im Namen von Starkiller – möchte mich für jeden Kommentar (gesammelt) bedanken.

Danke.

Es hat Spass gemacht zu bloggen. Man liest sich.

Schlagwörter: , ,

11.11.2007

Am Anfang war das Feuer

Posted in Weißes Rauschen at 22:59 by Fuzz

Am Anfang war natürlich nicht das Wort, wieso auch? Wer hätte es auch aussprechen sollen? Am Anfang war natürlich das Feuer, einer der wichtigsten Grundlage für die Zivilisation. Neben der Sprache, der Sesshaftigkeit und der Atombombe natürlich.

Wer den Film (Wikipedia DEEN, IMDB) nicht kennt, für den sei kurz erklärt, dass der Film in der Steinzeit spielt, d.h. nicht, dass Fred Feuerstein dort auftaucht und Dinosauerier alle putzig sind, sondern hier geht es um das nackte Überleben. Einem Stamm ist das Feuer ausgegangen und die Darsteller machen sich auf die Suche nach neuem Feuer. (Bis zur Erfindung des BIC-Feuerzeuges vergehen noch ca. 80.000 Jahre.)

Sehr angenehm: es gibt keine (sinnvolle) Sprache in dem Film. Alle sprechen ein einheitliches Steinzeitlich miteinander, wenn die Waffen gerade schweigen.

Daraus könnte man natürlich auch eine schöne (Experimental)Serie machen. Die Plots wären eher trivial: Mammutjagd, Ausweiden, Parasiten bekämpfen, andere Stämme erobern. So ein bisschen wie das Computerspiel Civilisation in extremer Zeitlupe.

Mmmmh… jetzt klingt die Idee doch nicht mehr so gut. Verdammt. Wäre wahrscheinlich auch herzlich erfolglos.

Schlagwörter: , ,

07.11.2007

„Wir wären Kriegsgewinnler“

Posted in Weißes Rauschen at 23:33 by Fuzz

Zitat aus dem SPON Artikel Wir wären Kriegsgewinnler:

(Es geht um die Aufwirkungen des Streiks in Hollywood auf das deutsche Fernsehen. Dass es also dort vielleicht zu Lücken kommen würde.)

Q: Wäre das nicht eine Situation, in der vermehrt deutsche Autoren zu Hilfe geholt werden?

Andrae: Im besten Fall wäre es tatsächlich eine Chance für hochklassige deutsche Programme. Im schlechtesten Fall wäre die Konsequenz allerdings die Ausstrahlung billig produzierter amerikanischer Programme oder eine Zunahme der Gameshows.

*prust* Was für eine Aussage: Entweder wird es besser oder eben schlechter. Ich kann mir schon denken, in welche Richtung es geht.

Schlagwörter: , , , ,

05.11.2007

Autorenstreik!

Posted in Weißes Rauschen at 23:22 by Fuzz

Aus einem gut informierten Offlinemedium (ich weiß, total uncool) habe ich erfahren, dass nun tatsächlich gestreikt wird.

Die Webseite der WGA bestätigt das auch.

Ich persönlich stehe da eher auf der Seiten der Autoren. Wenn da Vergütungsrechte für die neuen Medien oder auch DVDs gefordert werden, finde ich das okay. Das Argument, man könnte nicht absehen, wieviel Geld man damit verdienen werde, klingt nicht überzeugend. Es geht hier – neben anderen Dingen – um den Prozentsatz der Beteiligung. Wenn nichts verkauft wird, bekommen die Autoren eben auch nichts.

Wir wollen mal ehrlich sein. Fernsehen rockt nicht mehr so wie früher. Internet und andere Medienwege sind auf dem Vormarsch, die DVD-Verkäufe sehen gut aus.

Aber Hollywood will halt nicht abgeben.

Schlagwörter: ,

03.11.2007

Autorenstreik?

Posted in Weißes Rauschen at 23:20 by Fuzz

Während in Deutschland das Brot vielleicht irgendwann nicht mehr im Laden steht, weil der Güterverkehr bestreikt werden darf, funktionieren in USA die Spiele (wahrscheinlich) übermorgen nicht mehr.

Die Autoren wollen streiken und dann geht in bestimmten Teilen der Unterhaltungsindustrie einfach nichts mehr. Tages- oder wochenaktuelle Dinge sind damit quasi Geschichte. Der Standupteil von Late-Night-Talksshows gehört damit bis auf weiteres der Vergangenheit an. Ob das ein Grund für Traurigkeit mag jeder für sich entscheiden.

Worum geht’s? Man ahnt es bereits: es geht um harte $$$. Gemeint ist der geltende Vergütungssatz pro DVD von 0,3%, d.h. bei Scrubs (1. Staffel, Amazon.com, Preis: $35,99) bekommt der Autor für jeden Verkauf knapp 11 (Dollar-)Cent überwiesen. Die Autoren wollen doppelt soviel. Außerdem wollen Sie Geld haben, wenn Serien über digitale Medien reproduziert werden, die Fernsehsender sehen das natürlich anders.

Der Streit – sollte er wirklich kommen – ist tatsächlich radikal. Es wird kein Blatt mehr beschrieben oder auch nur abgegeben. Es geht einfach nichts mehr. Nicht nur das tagesaktuelle Programm fällt dadurch aus, es kann auch zu Verkürzungen von laufenden Staffeln kommen. 24 könnte also schon um schon um viertel nach drei zuende sein.

Die Autoren scheinen in den USA sehr gut organisiert zu sein. Fast alle Schreiber sind der Zunft angeschlossen, d.h. alle werden brav den Stift ablegen, wenn es wirklich zum Streik kommt.

Der letzte Autoren-Streik war 1988, dauerte 22 Wochen und veranlasste FOX das Format COPS aus dem Lokalteil in die Primetime befördern, wo es sich bis heute befindet.

Zur Situation in Deutschland: Dort wäre das so nicht möglich. Die Autoren sind gewerkschaftlich nur schwach organisiert und es wären sofort Ersatzschreiber zur Hand. Warum ich das erwähne? Weiß nicht genau.

Mit Quellen von Quotenmeter und dem Sablog.

Schlagwörter: , ,

« Vorherige Seite« Previous entries « Vorherige Seite · Nächste Seite » Next entries »Nächste Seite »

Spam Karma 2 has sent 36520 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1448.