12.07.2008

Mind 2 Mouth

Posted in Mind2mouth at 01:00 by Starkiller

Willkommen zum ersten Teil unser neuen 4762-teiligen Serie: Mind 2 Mouth. Hier werden wir in völlig unregelmäßigen Abständen ein Bild zeigen auf dem ein oder mehrere Personen, Tiere, Vogonen oder andere Wesen zu sehen sein werden, denen ihr dann Wörter in den Mund legen dürft.

Den Anfang diese Woche macht ein altes Bild aus The Collector:

mind 2 mouth 001
(Das Bild ist anklickbar so das es größer und leichter zu speichern ist)

Ob ihr nun mit Hand da rein malt, einen Font rein setzt, oder einfach den Text verständlich in die Comments schreibt, ist natürlich euch überlassen, falls ihr nicht wisst wie man Bilder im Netz speichert, kann euch Google sicherlich helfen wenn ihr nach Image + upload/hosting sucht.

Hier ein Beispiel wie dies aussehen könnte: mind 2 mouth 001 Example 001 (klick mich gross)

Schlagwörter: ,

01.06.2008

Dollhouse Interview

Posted in upcoming at 21:16 by Starkiller

Hier ein kleines Interview mit Joss Whedon und Eliza Dushku das ich euch zeigen möchte, nichts großes aber ich freue mich halt auf die Serie und ich denke Joss hat recht wenn er sagt:

This is going to be simple the most fascinating piece of television in the history of radio!

Ich mag seinen Humor.

Schlagwörter: , ,

15.05.2008

Nowhere Man

Posted in Sneak Review at 10:11 by Starkiller


Bei Epstacy war von Anfang an klar das wir kein Blog machen werden, das Themen anpackt die möglichst viele Leser anziehen werden, sondern das wir nur schreiben werden was uns auch selber interessiert. Das ist sicherlich kein neuer Ansatz, aber gut ist er trotzdem. Klar, man hat quasi keiner Leser, aber hey es macht auch unheimlich frei einfach Dinge schreiben zu können die niemanden interessieren 🙂

So z.B. über Nowhere Man (no-where, nicht now-here), eine Serie die ich ganz kürzlich entdeckte als mich mal wieder der kleine Serienhunger gepackt hat. Die Serie kam Mitte der 90’er raus, zu einer Zeit als X-Files gerade in seiner dritten Staffel zu Höchstformen auflief. Die 90’er waren eh das Hoch der Mystery-Serien und dies merkt man Nowhere Man auch an, es fängt ganz gemütlich an, Thomas Veil (Bruce Greenwood aus John from Cincinnati) sitzt in einem Restaurant mit seiner Frau und sie kündigt ihm gerade an das der weitere Abend noch super laufen wird („I think you’re getting lucky tonight“), voller Vorfreunde geht er auf Toilette sich erstmal frisch machen eine rauchen.

Als er wieder an den Tisch kommt, ist nicht nur seine Frau weg, der Besitzer des Ladens der ihn schon seit Jahren beim Vornamen kennt, hat auf einmal noch nie von ihm gehört. Etwas verstört verlässt Tom den Laden, das sein Wagen nicht mehr da ist, nimmt er nur noch mit einem Schulterzucken wahr, als aber auch seine ATM-Card nicht mehr funktioniert beginnt er aber zu glauben das dies vielleicht mehr ist als einfach ein Streich der etwas zu weit gespielt wurde. Gänzlich überzeugt wird er dann als der ‚Mann‘ seiner ‚Frau‘ zuhause ihn freundlich mit einer Schrotflinte bittet zu gehen, auch dort hat noch nie jemand von ihm gehört.

So zieht also Tom los um festzustellen in was er, ein einfacher Fotojournalist reingeraten ist,das jemanden dazu veranlassen könnte sei gesamtes Leben zu löschen.

Wer jetzt an Sandra Bullock in The Net denkt (Tagline: Her driver’s license. Her credit cards. Her bank accounts. Her identity. DELETED.) der möge sich bitte in die Ecke stellen und sich leise selber steinigen, danke.

Im Verlauf der ersten (und einzigen) Staffel, wird nach und nach klar, wer oder was hinter all dem steckt, aber mehr will ich hier nicht verraten, es ist für X-ophile (bevor ich böse Mails bekomme, ich meine damit Fans von X-Files) aber auf jeden Fall einen Blick wert, die Serie ist spannend, hat einen guten Erzählstil und spielt immer wieder mit dem Zuschauer.

Frage am Ende, wieso musste ich ‚getting lucky‘ im Urban Dictionary selber definieren? Das ist doch ähnlich wie ‚getting some‘ eigentlich recht verbreitet, oder? Meine Definition wurde gecancelt, keine Ahnung wieso, aber ich hab dann den Link mal entfernt.

Schlagwörter: , , ,

10.05.2008

Every Simpsons couch

Posted in Weißes Rauschen at 08:31 by Fuzz

Angeblich sollen da alle Couchszenen gezeigt werden, die bei den Simpsons je gezeigt worden sind.

Viel Spass.

Schlagwörter: , ,

13.04.2008

MiB (Anim)

Posted in Sneak Review at 12:40 by Fuzz

Die MiBs dürfte ja jeder kennen. Für die Unter-dem-Steinleber: Die stets in schwarz gekleideten Männer machen Jagd auf Außerirdische, hier auf der Erde leben und gegen die Gesetze verstossen.

Die Erde ist durchaus ein häufiger Dreh- und Angelpunkt des Lebens der anderen Rassen. Wir sind quasi der Rastplatz der Hyperraumumgehungsstraße und das bringt – wie es sich für Rastplätze gehört – einige Unanehmlichkeiten mit sich.

Müll, ungewollte Gäste und eine Menge Außerirdische. Agent J und K (weitere Hauptrollen sind Agent L und Z) müssen diesem buntem Treiben Einhalt gebieten.

Ich fasse mal die ersten 3 Folgen plotprototypisch zusammen:

  • Fast alle Außerdischen können sich verwandeln. Vor der Verwandlung sehen sie in der Regel wie Menschen aus.
  • Süße Wesen sind eigentlich nicht süß!
  • Der eine Agent weiß nix, der andere dafür alles. Alter Hase versus Freshmen.

Als Deux Ex Machina lasse ich gelten:

  • Verstärkung durch andere (anonyme) MiB Agenten
  • Wenn es gerade Ärger mit Aliens gibt, taucht im Notfall eine andere Rasse auf, die schon seit Jahren mit der ersten Rasse im Clinch liegt
  • Blitzdings

Ich sage mal so: wer die 2 Filme mag, wird die Serie auch mögen (und umgekehrt). Mehr als die ersten 3 Folgen, werde ich mir nicht geben. Ich bin einfach zu verwöhnt.

Schlagwörter: , , , ,

02.04.2008

der Ritter-Reiter nochmal

Posted in upcoming at 10:16 by Starkiller

Wie ich gerade bei TV.com las, wird Knight Rider 2008, der Pilot über den ich vor kurzem schrieb, tatsächlich in Serie gehen, mich persönlich freuts, aber ich weiß euch könnte es nicht egaler sein, daher halte ich es kurz und [cut]

Schlagwörter: ,

Cops & Vamps und andere Leute die einfach nicht sterben wollen

Posted in Sneak Review at 09:06 by Starkiller

Ist außer mir noch jemandem aufgefallen das es aktuell eine richtige Schwemme an unsterblichen Crime-Fightern gibt?

Angel, den soften Vampir, welcher die meiste Zeit ohne Hemd seine Fälle löst kennen wir alle, der ein oder andere von euch wird vielleicht auch mein Review zu The Collector gelesen haben, aber das sind natürlich schon ältere Serien, aber kennt ihr auch Blood Ties? Dort spielt in einer der Hauptrollen ein Vampir mit, fast zeitgleich kam Moonlight auf den Markt , in der Hauptrolle: *trommelwirbel* ein Vampir der genug davon hat Leute auszusaugen und nun lieber Verbrechen bekämpft.

Dann erinnere ich mich noch an Brimstone, eine Serie die wohl kaum einer von euch kennen dürfte, diese hatte ein fast identisches Konzept wie The Collector.

Nicht das ich nicht all diese Serien gerne gesehen hätte, ich habe ja einen Hang zu leicht trashigen Serien, aber ich war doch etwas verwundert als jetzt kürzlich die Serie New Amsterdam raus kam. Die Hauptrolle spielt ein Cop welcher *tadaa* auch noch unsterblich ist weil er vor 400 Jahren mal für eine Zigeunerin in ein Schwert gelaufen ist.

Aber jetzt kommt das wirklich unglaubliche, auch die Serie macht mir noch Spass…wahrscheinlich stimmt einfach mit meinem Geschmack etwas nicht. Mir gefallen aber diese kleinen frischen Elemente in der Serie, so hat er immer einen Hund, hat aber irgendwann aufgegeben sich für die Hunde Namen auszudenken und so heißt der aktuelle Flohfänger einfach nur noch ‚thirtysix“. Er hatte 609 Beziehungen und 63 Kinder und keiner weiß wie viele Berufe. Einer seine kleinen Marotten gefällt mir besonders, seit über hundert Jahren fotografiert er einmal pro Jahr von der selben Stelle aus den Broadway und tapeziert damit seine Wohnung.

Natürlich erfindet New Amsterdam das Genre nicht neu, aber die Serie ist unterhaltsam und witzig, das mag zwar nicht nach besonders viel klingen, aber nach so vielen Serien die das gleiche Thema behandelt haben, sagt es doch etwas aus.

Fällt einem von euch noch ein unsterblicher Crimefighter ein den ich vergessen habe? Nein keine Filme, und nein Highlander zählt auch nicht.

Schlagwörter: , , , , , ,

02.03.2008

HOWTO write

Posted in Weißes Rauschen at 11:05 by Fuzz

Ich habe mich neulich bei Köstlich rumgetrieben und festgestellt, dass es dort auch Tipps für das Leben gibt. Also das richtige Leben… also das, was nicht im Internet oder auf DVDs stattfindet. Jetzt verstanden?

Ich kam bei folgenden Stichwörtern vorbei: lifehacks, productivity, gtd (das steht für getting things done und organization.

Aber all das ist uninteressant. Wichtig ist – im Zusammenhang mit diesem Blog – wie man ein guter Schreiber wird. Auch dazu gibt es Tipps, viele!

Neben Software (1, 2) gibt es auch konkrete Tipps zum Schreiben (für den Anfänger, für den Fortgeschrittenen (1, 2, 3).

Hier vielleicht ein kleiner Auszug aus letztem Link, welches übrigens aus dem Blog von John Scalzi stammt, einem Schreiber eben. Unter der Überschrift Don’t quit your day job heißt es dort:

People who aren’t full-time writers tend to have a hazy, romanticized view of the full-time writing life, in which writers wake up, clock four-to-six hours of writing truth, and then knock off for the rest of the day to be drunk and brilliant with all the rest of their writer friends.

Der Rest ist ähnlich amüsant.

Viel Spass bei euren Versuchen.

Ob ich auch selber schreibe?! Natürlich. Ich habe schliesslich ein Blog.

Schlagwörter: , , ,

22.02.2008

Knight Rider 2008

Posted in Sneak Review at 14:00 by Starkiller

Knight Rider 2008
Eigentlich wollte ich ja über etwas ganz anderes schreiben, aber als ich vor ein paar Tagen das Review über Knight Rider im Sablog las, habe ich mich dazu entschieden ein Gegengewicht dazu zu schaffen, da der Pilot dort doch sehr schlecht weg gekommen ist.

Das wichtigste erstmal vorweg, 5 Gründe warum du Knight Rider nicht mögen könntest:

  • Du bist nach 1980 geboren worden.
  • Du hast die Originalserie nie gesehen.
  • Du hasst David Hasselhoff.
  • Sprechende Dinge machen dir Angst.
  • Du findest Pferdekutschen viel cooler.

Wenn du die Originalserie nie gesehen hast, oder aktiv nicht leiden konntest, dann wird dir natürlich auch die Neuauflage nicht gefallen. Du darfst jetzt aufhören zu lesen.

Solltest du die Serie aber damals (heimlich) gemocht haben, oder dir sogar wie ich die Ultimate Collection gekauft haben, dann stehen die Chancen schon wesentlich besser das du den Piloten tatsächlich mögen könntest. Eigentlich ist es nur ein Film mit der Option bei Erfolg vielleicht zur Serie zu werden, aber Epstacy schreibt nicht über Filme, deswegen nenne ich es nun mal einen Piloten, Realität verbiegen kann so leicht sein.

Nun, wieso hat mir nun der Pilot gefallen? Knight Rider war für mich nie interessant wegen dem tollen Story-writing, oder der Frisur von Mr. Knight, für mich war der Hauptdarsteller immer das Auto selber. Und ich finde der Pilot macht seine Sache ganz gut, den Wagen in die Neuzeit zu transportieren. Als die Serie 1982 auf den Markt kam, kannte noch kaum einer den Pontiac Firebird, es war ein aufregend futuristisch aussehendes Auto. Aber heute zählt es eher zu den Oldtimern, daher musste etwas neues her und man entschied sich für den Ford Mustang. Er erfüllt seine Rolle ganz gut, ein Auto das man eher selten auf der Straße sieht, der aber auch nicht unheimlich auffällt. Der Wagen ist aber natürlich nur die Hülle, was so viel Spass an Knight Rider macht, ist einfach K.I.T.T. – die KI des Wagens. Im Original war es eine emotionslose Stimme mit einem sehr trockenen Humor, und ich denke der „Knight Industries Three thousand“ bringt dies wieder ganz gut rüber. Er ist schlau, witzig und manchmal auch eine kleine Mimose.

Ich zumindest würde mich freuen wenn die Serie noch einmal neu aufgelegt wird, aber ich gebe zu das ich Schwierigkeiten habe mir vorzustellen das eine komplett neue Generation von Kindern, die das Original nicht kennt, daran die gleiche Freude haben kann.

Schlagwörter: , , , , , , ,

19.02.2008

„Good News everyone“

Posted in Sneak Review at 10:35 by Fuzz

…sagt Proffessor Hubert J. Farnsworth und teilt der Crew der Planet Express Delivery Company mit, dass sie nun doch nicht vor zwei Jahren gefeuert wurde.

Das  F Box-Network hat die Serie abgesetzt und damit gingen auch die Arbeitsplätze der Crew verloren. Nun wurden diese inkompetenten Absetzer wiederrum abgesetzt und damit sind auch wieder die Arbeitsplätze gerettet.

Faden verloren?

Rinderwahnsinn?

Serienentzug?

Dieser selbstreferientielle Bezug ist nur der Auftakt zum ersten Futurama Film: Benders Big Score.

Ich bin schwer begeistert. Bender wie er leibt und lebt klaut und stiehlt. Fry – tollpatschig und verliebt wie immer – und Zoidberg, dumm wie ein Einzeller, einfach alle sind dabei. Es ist so witzig,

Die Story ist zwar Nebensache, aber trotzdem verwegen geil. Scammer infizieren mit Hilfe von Roborotica-Mails Bender („Perform Virus Scan?“ fragt die Dialogbox und Bender beantwortet sich die Frage mit „I’m waiting for porn over here!“ selber.) und bekommen ihn so unter Kontrolle.

Auf ähnliche Art und Weise kommen sie noch in den Besitz der Firma. Durch Zufall entdecken sie dann das Geheimnis von Zeitreisen in der Tätowierung auf Frys Hintern und schicken Bender zum Klauen in die Vergangenheit. Aber das ist nur der Auftakt.

benders-big-score.png

Sehr sehr lustiger Film. Genau wie die Serie. *snief*

Weitere Filme werden folgen: The Beast with a Billion Backs, Bender’s Game, Into the Wild Green Yonder.

Ich liebe es.

Schlagwörter: , ,

« Vorherige Seite« Previous entries « Vorherige Seite · Nächste Seite » Next entries »Nächste Seite »

Spam Karma 2 has sent 36520 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1448.