19.01.2011

Notprogramm für Zeitleidende…

Posted in Weißes Rauschen at 22:05 by Fuzz

Wenn man Single ist, keine Haustiere/Kinder, dafür aber ein geregeltes Berufsleben hat, ist es kein Problem seinem Serienkonsum nachzugehen. Ganz so wie man sich das vorstellt: man konsumiert einfach alles, was einem Spass macht.

Andersrum ist das schwieriger.

Aber schwierige Aufgaben gehören ja zu meinem Metier. Schließlich schaue ich jeden Tag Helden zu, die jede Aufgabe gelößt kriegen. Okay, bei denen klappt auch nicht alles:

  • CSI-Mitarbeiter können aufgrund ihrer Doppelschichten eigentlich kein Privatleben mehr haben
  • Michael Westen und die Beziehung zu seiner Mutter
  • Guter Geschmack und Robot Chicken

Robot Chicken S05E01

Okay, hier mein aktuelles Portfolio: Burn Notice, Family Guy, Robot Chicken, Simpsons, The Big Bang Theory… Habe ich was vergessen? Alles natürlich Sachen mit dem Prädikat „Epstacy“.

Schlagwörter: , , , , ,

28.09.2007

Family Guy – 6×01 – Blue Harvest

Posted in Sneak Review at 23:01 by Fuzz

Die Sommerpause nähert sich dem Ende. Gefühlt zumindest.

Heroes ist wieder da und Family Guy geht in die 6. Staffel, die direkt mit einer Doppelfolge anfängt.

Peter erzählt wegen eines Stromausfalls die Story von Star Wars und beginnt mit Episode 4. Natürlich tauchen die bekannten Charaktere ständig in der Geschichte auf. Das ist nichts neues und jeder, der Donald Duck Taschenbücher gelesen hat, wird das bestätigen können.

Aber Family Guy typisch wird natürlich alles veralbert und es bleibt kaum eine Spur des Star Wars Zaubers übrig. So ist das halt, wenn man Teil der Pop-Kultur wird.

Peter ist Han Solo, obwohl er natürlich auch gut den Jabba hätte spielen können. Aufgrund der mangelnden Screentime von Jabba dürfte man sich aber wohl dagegen entschieden haben. Chris ist Han Solo, Lois spielt Prinzessin Leia und Brian darf den Wookiee machen.

Meg kommt – wie üblich – nicht gut weg:

family-guy-6×01-meg.png

Sie darf das Monster aus dem Müllschlucker spielen.

Die Idee ist nicht neu, aber gut umgesetzt. Wenn der perverse Opa Herbert aka Obi Wan Kenobi sich ein Stelldichein mit den Klonekriegern gibt und sie gemeinsam Time Of My Life singen, kriege ich das Grinsen einfach nicht mehr aus meinem Gesicht raus. Da könnte ich in dem Moment sogar eine Ansichtskarte von meiner Mutter aus Guantánamo kriegen, das würde nichts ändern.

Ein lustiger, wenn auch nicht gerade einfallsreicher Einstieg in die 6. Staffel. Mit anderen Worten: Empfehlenswert.

Schlagwörter: , , , ,

25.07.2007

Klaut Family Guy bei den Simpsons?

Posted in Weißes Rauschen at 22:46 by Fuzz

So lautet der Titel des Spasspostings beim Bildschirmarbeiter.

Man kann es sich denken. Es werden verschiedene Bildschirmausschnitte der beiden Serien gegenüberstellt, die gleiche oder ähnliche Minihandlungen oder Witze enthalten. Das ganze natürlich immer mit Folgenname und Erstausstrahlungsdatum.

Ich fand es sehr erfrischend, aber seien wir mal ehrlich: Wir haben nichts anderes erwartet.

Der Verhältnis der Folgen liegt bei ca. 4:1 für die Simpsons bei jeweils 22 Minuten pro Folge. Da bleiben Ähnlichkeiten nicht aus.

Beide Serien handeln über eine Familie dessen Vater ein Vollpfosten ist (ehrlicherweise muss man dazusagen, dass es sich den Simpsons zuerst eher um Bart, als um Homer drehte).

Das eine ganze Familie Hauptdarsteller ist, kann man weder als originell noch als einzigartig bezeichnen, so dass hier kaum von einem Plagiat gesprochen werden kann.

Trotzdem eine sehr sehenswerte Zusammenfassung von Ausschnitten.

Schlagwörter: , , , ,

26.05.2007

Sommerpause für American Dad, Family Guy und die Simpsons

Posted in Weißes Rauschen at 12:44 by Fuzz

Ups… Die Sommerpause ist da. Zeit für das Sommerloch, Zeitungsenten und ein kleines Resüme. DiesesLetztes Wochenende sind drei meiner Favoriten in die Pause gegangen. Ob diese verdient war, soll dieser Artikel zeigen.

American Dad – 2×19 – Joint Custody

Bei AD geht es um eine wilde Geschichte mit dem Freund von Hayley, der auf einmal vor dem Haus wohnt. Stan zerstört seinen Van und so zieht er ins Haus, was ihn natürlich noch mehr stört. Als er rausfindet, das er im Staat Florida wegen eines Drogenvergehens gesucht wird, steht sein Plan natürlich fest. Bei seiner „Kopfgeldjagd“ macht ihm ausgerechnet Roger Konkurrenz.

Unterwegs kommen sie allerdings in den Kontakt mit Drogen und stehen völlig stoned in einem Supermarkt vor dem Süßigkeitenregal. Roger holt sich dort eine Riesentüte Katzenfutter, die er auch nicht loslassen kann, weil die Gravitation bei ihm nicht mehr wirkt.

ad-3×19-stoned.png

Eine wirklich sehr lustige Folge. Einfallsreich, witzig und mit sehr schönen Momenten.

Family Guy – 5×18 – Meet The Quagmires

Peter macht diese Wochenende mit Hilfe seines alten Kumpels „Sensemann“ eine Zeitreise in die Vergangenheit. Was wäre gewesen, wenn Lois nicht seine erste Freundin und damit Frau geworden wäre? Leider hat die Zeitreise auch die Gegenwart geändert und nun hat Lois mit Quagmire 3 Kinder. Er muss also „Zurück in die Vergangenheit“, um den Fehler zu korrigieren.

Eine sehr deutliche und lustige Hommage an den bekannten Filmklassiger, inklusive der Fotoreferenz:

fg-5×18-back-to-the-future-reference.png

Brian singt auf der Party in der Vergangenheit übrigens auch noch einen Song von Rick Astley: Never gonna give you up. (Dieses Video ist wirklich aus den 80ern. Mehr kann man dazu nicht sagen. Ich lache immer noch…)

Auch sehr zu empfehlen. (Die Folge, nicht das Video.)

Simpsons I – 18×21 – 24 Minutes

Um die Triologie komplett zu machen, haben die Simpsons direkt mal 2 Folgen ins Rennen um die Sommerpause geworfen.

Das erste ist die angekündigte Hommage an 24. Marge muss innerhalb von 24 Minuten für den Kuchennachmittag in der Schule einen Kuchen backen und die drei 3 Rabauken Jimbo, Dolph und Karney versuchen eben jenes Event mit einer Stinkbombe zu vergasen. Dabei kommt ihnen auch ein vergammelter Joghurt von Homer sehr zur Hilfe.

simpsons-18×21-24-reference.png

Diese Hommage ist im Gegensatz zur South Park Veralberung näher am Original und damit auch eben langweiliger. SCNR.

Es gibt eine richtige CTU und auch Jack Bauer (bzw. seine Stimme) ist wirklich dabei. Das rockt natürlich, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Folge nur mäßig war.

Simpsons II – 18×22 – You Kent Always Say What You Want

Die Familie muss zum Zahnarzt zur Kontrolle und zur Zahnreinigung. Damit man den nachher im Mund vorgefundenen aseptischen Zustand wieder loswird, beschliesst man zum Eisessen zu gehen. Dort ist Homer der 1 Millionste „Cone“ Kunde und wird auch deshalb zum Interview mit Kent Brockman eingeladen:

Dabei schubst Homer Kent den heißen Kaffee in die Klöten und Kent flucht im öffentlichen Fernsehen. Die Reaktion der Leute auf den Fluch, den man natürlich nicht hört, macht die Folge insgesamt sehenswert und lustig. Vorerst beschwert sich niemand, aber es zieht seine Kreise.

„You mean there are losers who spend all day watching tv looking for stuff to complain about? Who would be lame enough to do that?“

Dieser „loser“ ist natürlich Ned, der sich prompt beschwert und eine Email schreibt. Er checkt in seiner Freizeit das Fernsehprogramm und sortiert VHS Kassetten in einen Naughty und Nice Haufen.

Kent fliegt deswegen aus dem Sender und wo zieht er hin? Natürlich zu den Simpsons. Gerade als ich mich fragte, wieviele Bewohner wohl mal temporär mal bei den Simpsons gewohnt haben, wird meine Frage tatsächlich beantwortet:

simpsons-18×22-bewohner.png

Also wenn mir der nächste Gag schon selber einfällt, macht das die Folge nicht unbedingt witziger. 🙂

Auf jeden Fall war die Folge wesentlich besser als die 24 Hommage. Eigentlich hatte ich das andersrum erwartet.

Als Gesamtpaket war das Wochenende doch sehr unterhaltsam.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

04.05.2007

Family Guy – 5×15 – Boys Do Cry

Posted in Sneak Review, Weißes Rauschen at 12:45 by Fuzz

Lois bekommt einen Job als Organistin der Kirche und schleppt nach dem Wiederaufflammen ihres Glaubens die ganze Family dort hin. Stewie stürzt sich daraufhin auf den Wein und kotzt diesen in der Kirche wieder aus.

Die Kirchgänger halten ihn deshalb für Satan und die Familie fliegt aus der Stadt und kommt in Texas unter. Lois ist von dem dortigen Gemeinschaftsgefühl überwältigt und teilt der Familie auch nicht mit, dass die Suche nach ihnen in ihrer Heimat schon längst wieder abgeblasen wurde. Abgesehen von Brian finden auch alle Anschluss, aber das ändert sich schlagartig, als Peter meint, dass er in seinem Heimatstaat als behindert eingestuft wird.

SCHULAUFSATZ ENDE!

family-guy-5×15-echair.png

Das war mal nichts. Ich war irgendwie nicht begeistert und ich frage mich schon, ob es an der Folge oder an mir lag. Also habe ich einen Selbstversuch gestartet und eine Folge Robot Chicken geschaut. Das fand ich besser, also ist mein Humor nicht kaputt. Meine Theorie: So wie der Humor von Family Guy mir damals die Simpsons versaut hat, wurde es nun selber Opfer von Robot Chicken. Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder.

Es tröstet ein wenig, dass Seth Green bei beiden Produktionen beteiligt ist.

Schlagwörter: , ,

04.04.2007

Twilight Zone

Posted in Props, Plots and People at 09:40 by Fuzz

Ein großer Teil der post-pop-kulturellen Ursuppe besteht sicherlich aus der Twilight Zone. Viele werden die Referenzen zwar nicht kennen, aber zumindest erkennen. Als am 2. Oktober 1959 die TZ zur Suppe hinzugefügt worden ist, wurde alles sehr gut umgerührt und einige Jahre stehengelassen.

Die in schwarzweiß gehaltene Serie hat es im ersten Anlauf auf 5 Staffeln mit insgesamt 158 Folgen geschafft, was durchaus beachtlich ist. museum.tv bezeichnet sich sogar als die erste „science-fantasy“ Serie für Erwachsene, die es auf den amerikanischen Markt geschafft hat.

Die Plots sind durchaus abgedreht, eines der wesentliche Elemente ist die Zeit bzw. das Spiel mit ihr. Die Serie hieß ursprünglich auch „The Time Element“.

Die jeweils knapp halbstündigen Plots verstehen sich durchaus als (Teil-)experiment. Der Zuschauer darf am Ende selber denken und sollte das auch tun. Und am Ende gibt es fast immer einen Sprecher aus dem Off, der das Wort „Twilight Zone“ in seiner Absprache verwendet. Zumindest glaube ich mich daran erinnern zu können.

Ich nehme mich jedenfalls dieses Klassikers mal an, was ungefähr so ist, als würde man versuchen Faust II in der Grundschule zu lesen. Ich bin mir also durchaus der Komplexität und der Masse der Folgen bewußt, glaube aber fest an mich.

Mir persönlich sind auf Anhieb 4 Referenzen eingefallen:

Futurama S3E15 I dated a Robot:

ttz-referenz-1.png

Futurama S2E7 A Head In The Polls:

ttz-referenz-2.png

Die beiden Szenen stammen aus der Serie-In-Serie names „The scary door„. Youtube kann einem da weiterhelfen [1][2].

Simpsons S5E5 Treehouse Of Horror IV:

ttz-referenz-3.png

Selbstverständlich gibt es noch mehr TZ bei den Simpsons.

Family Guy S2E5 „Love Thy Trophy„:

ttz-referenz-4.png

Das ist also jede Menge Material vorhanden und ich denke, ich habe nur einen kleinen Teil aufgezählt. Weitere Referenzen bitte in die Kommentare.

Schlagwörter: , , , , ,

24.03.2007

Family Guy – 5×13 – Bill and Peter’s Bogus Journey

Posted in Sneak Review at 10:58 by Fuzz

Über Family Guy schreiben ist total langweilig. Nirgendwo ist da was, wo man sich dran reiben könnte, die Folgen sind unterhaltsam, abwechslungsreich und einfach nur abgedreht.

Sogar das Niveau bleibt konstant weit oben. Es gibt keinerlei Entwicklung, in welche Richtung auch? Ödnis pur!

Deshalb will ich eigentlich auch garnicht lange drumrumreden. Ich liebe Family Guy, und das nicht nicht wegen der gemeinsamen Bettszene von Peter und Clinton.

family-guy-5×13-peterbill.png

Das darf gerne so weitergehen.

Schlagwörter: , , ,

16.02.2007

Family Guy – S5E10 – Peter’s Two Dads

Posted in Sneak Review at 10:49 by Fuzz

Die letzte Folge (Road To Rubert) von FG hat mir schon sehr gut gefallen. Aber diese Folge ist noch ein bißchen besser.

Peter und Lois wissen das Alter von Meg nicht, obwohl sie in ein paar Tagen Geburtstag hat. Das finden sie natürlich raus, veranstalten eine total peinliche Party, Peter fällt mit dem Einrad besoffen die Treppe runter und erschlägt seinen Dad (ist der schon mal vorgekommen in der Serie?).

Unter Hypnose gestellt, erfährt er, dass dies nicht sein richtiger Vater war und so macht er sich auf die Suche. Seine Vater ist natürlich Ire.

In Irland treffen Peter und Brian jeweils auf ihre „Zwillingsbrüder“.

fg-5×10-2.jpg

Über die erste Hälfte kann man denken, was man will, das Musical gegen Ende reißt alles wieder raus.

Peter (USA): You knocked up with my mom and never called her again.
Peter (Ire): Yeah. So what?
Peter (USA): So what?! So let’s dance

Einfach köstlich. Ich mag Family Guy. Hoffentlich bleibt das weiter so.

Schlagwörter: , ,

17.01.2007

Dilbert

Posted in Sneak Review at 10:11 by Fuzz

Blogs sind auch immer Orte von Geständnissen. So ähnlich wie in den Fernsehshow am Nachmittag kann man ganz ungeniert die Sau rauslassen und Dinge sagen. Man ist ja unter sich.

Ich finde Dilbert witzig. Ich meine jetzt mal die Comic Serie auf Papier oder im Web und nicht die mit den Bewegtbildern. Ich mag die 3-Kasten-Welten, die oft genug zeigen, wie absurd das (Büro-)Leben ist. Ich mag diese Serie sogar so, dass ich jährlich $12 ausgebe, um diese Comics direkt per Mail ins Haus zu kriegen. Sounds crazy?!

Ich fand Dilbert sogar schon witzig, bevor ich die Family Guy Folge Mr. Griffin Goes to Washington gesehen habe. Dort gibt es folgendes zu sehen:

Bald Guy: “Hey, Dilbert, what do you call it when a guy in middle management moves all the way up to upper management?”
Dilbert: “I don’t know, what do you call it?”
Bald Guy: “A promotion!”
Dilbert: “Oh, thanks. Here’s a memo.”

(Quelle: The 25 Best Family Guy Moments of All Time (Platz 25 allerdings nur.))

Zumindest die ersten beiden Folgen der ersten Staffel (2 Staffeln mit insgesamt 30 Folgen gibt es) waren witzig. Außerdem mag ich Zeichentrick, weil dort die Folgen nur 22 Minuten lang sind und das ungefähr der Länge meiner Hauptmahlzeiten entspricht.

Okay, das mit der Länge ist natürlich ein schwaches Argument, aber ich mag die Charaktere von Dilbert. Der Wahnsinn von Dilbert ist meiner Meinung nach gut in das andere Medium rübergerettet worden: Dilbert ist bedauernswert, der Boss ist ein Volldepp und Alice kann ganz schön gemein sein. Die Charaktere sind auf jeden Fall gut erkennbar und das ist mir erstmal das Wichtigste gewesen.

Da die Serie nur 2 Staffeln hat, war sie wohl nicht so erfolgreich. Schade. Der Anfang sieht zumindest gut aus.

Ich werde das mal durchschauen. (Wenn ich Zeit zum Essen finde.)

Schlagwörter: , , ,

31.12.2006

$YEAR++

Posted in upcoming at 10:36 by Fuzz

Passend zum baldigem $YEAR++ habe ich mal ein paar Starttermine rausgesucht.

Drawn Together: ???

Family Guy: 28.1.

Heroes: 22.1. (AAAAAAAAARGH… Warum dauert das so lange?)

Jericho: 21.2. (Haben die einen Schaden?)

Simpsons: 7.1.

South Park: 7.3.

Torchwood: heute läuft die S1E12 und die S1E13 kommt nächstes Silvester.

Tripping the rift: ??? (Ich konnte keine sachdienlichen Hinweise zu einer dritten Staffel finden. Auf der Webseite heißt es lapidar: „Not Currently Scheduled“.)

Das ist ungefähr so das, was ich im Moment schaue und noch nicht (endgültig) eingestellt worden ist.

Nachtrag: Der Starttermin für Heroes liegt laut NBC beim 22.1. (also 2 Wochen früher).

Schlagwörter: , , , , , , ,

« Previous entries Nächste Seite » Nächste Seite »

Spam Karma 2 has sent 34522 comments to hell and 72 comments to purgatory. The total spam count is -1505.