21.06.2007

X-Files – 2×25 – Anasazi (1)

Posted in X-Files at 13:20 by Fuzz

Nun ist es da: Das Ende der zweiten Staffel. (Das ich vorgestern schon den DVD-Überblick über die 2. Staffel gespostet habe, stört sicherlich keinen?!)

Dabei fängt alles ganz harmlos an.

Ein kleiner Hacker testet gerade per Brute-Force Passwörter durch und landet schliesslich im Verteidungsministerium. Schwupp macht er sich eine Kopie aller wichtigen Dokumente und spielt sie über die Lonesome Gunmen Mulder zu. Dieser ist natürlich Feuer und Flamme und macht einen Doppelklick auf das .doc-File und hat einen Haufen kryptischer Wörter auf dem Bildschirm.

x-files-2×25-codetalker.png

Die Files sind von Code talker verschlüsselt worden. Das sind freundliche Indianer, die die Dokumente in ihre Heimatsprache übersetzt haben. Dieses Verfahren wurde im ersten und zweiten Weltkrieg erfolgreich durchgezogen, da half auch das von Hitler eingesetzte Antropologenteam nicht.

Während Scully versucht einen dieser Indianer aufzutreiben, bekommt Papa Mulder Besuch vom Raucher, der durch den virtuellen Dokumentenklau alarmiert wurde. Anscheinend war sein Vater genau in die Dinge verwickelt, die Mulder heute versucht aufzuklären. Prompt versucht dieser auch Mulder zu kontaktieren, um zu beichten. Die Beichte nimmt ihm allerdings Krycek ab, der auch wieder in dieser Folge auftaucht.

Bei einem Zweikampf zwischen Mulder und Krycek und eine Verkettung unglücklicher Umstände (Mulder hat keine Waffe, dafür LSD im Trinkwasser) muss die herbeieilende Scully Mulder außer Gefecht setzen. Sie bringt ihn zu einem Indianer, der diese Sprache auch entschlüsseln kann und er wird endlich seinen Trinkwasserzusatz los.

Zufälligerweise wohnt dieser in New Mexiko und dort haben die Indianer nach einem Erdbeben einen Tank voller toter Außerdischer in der Erde gefunden. Wie praktisch aber auch. Leider kommt man Mulder durch ein Handytelefonat auf die Schliche, der Raucher schickt ein Squadteam hin und man schmeißt eine Bombe in den Tank. Während sich Mulder dort drin befindet.

Für sich alleine ist die Folge schon garnicht schlecht. Mulder ist durch das LSD etwas gereizt und es kommt tatsächlich Stimmung auf. Gute Folge, mit gutem Cliffhanger. Der Dreiteiler, der dann in Staffel 3 weitergehen wird, fängt gut an. Hoffentlich bleibt das so.

PS: Die putzigen kleinen Außerirdischen sind wirklich süüüüüüß!

Schlagwörter: , , , , , , , ,

01.12.2006

X-Files – 2×06 – Ascension

Posted in X-Files at 10:29 by Fuzz

Duane Barry sorgt weiter für gute Unterhaltung in meinem X-Files Universum.

Mulder untersucht den Tatort aus der letzten Folge: Scullys Wohnung. Aber mehr als das Verschwinden kann dort auch nicht festgestellt werden.

Die Lagebesprechung beim FBI läuft nicht besonders gut. Skinner hat – wie immer – schlechte Laune und schickt Mulder nach Hause.

Well, that’s an interesting spin on the Nuremberg defence.

Währenddessen fährt Duane mit Scully zu dem Berg, wo die Ufos ihn hinleiten. Bei einer Verkehrskontrolle macht sich Scully im Kofferraum mit Fußtritten bemerkbar. Diese kurze Ablenkung benutzt Duane allerdings um den Polizisten eiskalt abzuknallen. Very cold und tragisch, da Scully sich ja gerade mit dieser Aktion retten wollte.

„Ascend to the stars“ ist der Satz, mit dem sich Mulder rumplagt. Er findet raus, wo sich dieser Ort befindet und natürlich ignoriert er Skinners Anweisungen. Krycek geht also wieder den Wagen holen und in der Tiefgarage darf man ihn endlich dabei ertappen, wie er Informationen an den Raucher übermittelt.

Ich habe recht gehabt, was ich natürlich gut finde. Er ist also ein Verräter, sogar ein gut aussehender.

Der Rest der Folge ist so geht-so. Mulder liefert sich in einer Seilbahn ein Rennen mit Duane, der den Hügel mit dem Auto hochfährt. (Wie spannend ist bitte das? Und wieso kann man die Geschwindigkeit der Seilbahn in der Kabine festlegen?) Krycek legt seinen ersten Typen um (den Seilbahnwächter) und Mulder überstrapaziert die Geschwindigkeit der Seilbahn. Duane wird wieder in Gewahrsam genommen, weil Scully nun endgültig verschwunden scheint.

Das macht Mulder richtig fertig: Während des Verhörs würgt er Duane und kurz Zeit später stirbt dieser. Daran ist allerdings nicht Mulder schuld, irgendjemand anders: Böse Agenten des Militärs. (Siehe Foto!)

x-files-2x06-agents.jpg

Gegen Ende wird es nochmal spannend, als Mulder Kippen vom Raucher im Auto von Krycek entdeckt und so endlich Bescheid weiß. Aber Krycek kommt am nächsten Tag auch nicht zur Arbeit und bleibt verschwunden. Diese Personalfrage wäre also geklärt!
Diese und andere Merkwürdigkeiten lassen Skinner die X-Files wieder aufmachen. Er kann schließlich nicht zulassen, das hier Machtkämpfe zwischen den Behörden auf dem Rücken ziviler Opfer ausgetragen werden.

As of right now, I’m reopening the X-Files.

ENDLICH! Wenn jetzt noch Scully wieder da ist, dann wäre ich noch ein wenig glücklicher.

Eine insgesamt gute Doppelfolge, die viele rätselhafte Elemente einer guten Verschwörung enthält. Und natürlich Ufos.

Gut ist der Spannungsbogen der wiedereröffneten X-Files, der jetzt vom Verschwinden und hoffentlich baldigem Wiederauftauchen Scullys abgelößt wird. Ein recht geschickter Schachzug.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

30.11.2006

X-Files – 2×05 – Duane Barry

Posted in X-Files at 10:31 by Fuzz

UFO-Entführungen sind toll. Man bekommt einen kompletten Gesundheitsrundumcheck und wird selbstverständlich zuhause abgeholt.

Dieser Service scheint aber nur bei Leuten zu funktionieren, die sowieso einen Schaden haben und man ihnen deshalb die Entführung nicht glauben würde. Aber vielleicht ist das auch Absicht des Weltraumpflegepersonals in Weiß.

Duane Barry ist einer von diesen Spinnern, was nicht daran liegt, dass er von sich in der dritten Person redet, sondern er glaubt, er wäre von UFOs entführt worden. Nach der gesundheitlichen Fürsorge im Weltraum, kümmert sich das Personal der Nervenheilanstalt nun rührend um ihn.

Unzufrieden mit diesem Service im allgemeinem und dem Essen im speziellem fühlt er sich von seinem Arzt unverstanden und nicht ernst genommen. Also nimmt er paar Leute als Geisel und verschanzt sich in einem Reisebüro.

An dieser Stelle tritt Mulder auf den Plan, der die Verhandlungen übernommen soll. Man hat wohl gedacht, dass er sich besonders gut mit solchen Leuten unterhalten kann. Natürlich läuft das nicht ganz glatt.

Auch Krycek taucht wieder auf (und darf Kaffee holen).

You really believe in this stuff, Agent Mulder?
Is that a problem?

Duane erzählt von seinen Plomben und in den stattfindenden Visionen sieht man dazu auch Details der Implementierung.

x-files-2x05-entfuehrter.jpg

Im Laufe der Verhandlungen taucht allerdings der Verdacht auf, dass Duane sich totalen Mist zusammenphantasiert, weil er vielleicht an einer Verletzung leidet. (Es werden Analogien zum Fall Gage gezogen.)

Schliesslich kann der Entführer angeschossen und überwältigt werden. Bei der Untersuchung werden die Visionen über seine Implantate bestätigt und Scully bekommt sogar eins in die Hände. Als sie dieses über einen Scanner in einem Supermarkt schiebt, fängt das komplette Ding an zu spinnen. Frauen und Technik, sage ich dazu nur.

Aber auch im Krankenhaus ist Duane nicht mit dem Service zufrieden und so macht er einen Hausbesuch bei Scully. Mit klirrendem Glas geht der erste Teil dieser Doppelfolge zuende, was ich sehr gemein finde, weil ich einfach nicht mit einer Doppelfolge gerechnet habe.

Die Story findet fast ausschliesslich im Reisebüro oder in der Kommandozentrale statt. Da die X-Files immer noch geschlossen sind, wurde so ein relativ normaler Fall mit etwas Übernatürlichkeit gewürzt. Die gefundenen Implantate und der Hausbesuch bei Scully machen Lust auf die 2. Folge.

Schlagwörter: , , , , ,

Spam Karma 2 has sent 36438 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1451.