25.11.2006

X-Files – 2×03 – Blood

Posted in X-Files at 10:43 by Fuzz

Manchmal irritiert mich Mulder. Wenn er mit seinem ausdrucklosen Gesicht an seinen Arbeitsplatz kommt, von einem Haufen Toter umringt ist und den lebenden noch nicht mal „Guten Tag“ sagt, wirkt er doch etwas arrogant. Während der lokale diensthabende Polizist ihm die Fakten erklärt, spaziert Mulder unmotivert durch den Tatort und hebt Planen hoch, wo Leute drunter liegen.

Ein Amokläufer hat 4 Leute in einem Aufzug umgebracht und wurde dann von der Polizei erschossen.

Die lokalen Beamten ziehen das FBI hinzu, weil dies schon der 4. Fall ist. Bei der Untersuchung läßt Mulder sich von seiner Intuition leiten und prompt fällt ihm auf, dass überall ein elektronisches Gerät vom Täter mit zerstört worden ist.

Frohike, it’s men like you that give perversion a bad name.

Bei der Analyse stellt man fest, dass die Täter eine dem LSD verwandte Substanz im Blut haben. Bei seiner Joggingtour durch die Stadt beobachtet Mulder einen LKW, der eine Schaufel Dreck(?) irgendwo hinschippt und dann weiterfährt. Bei der näheren Untersuchung findet er dort einen Haufen toter Insekten. Diese Szene ist mir überhaupt nicht klar. Was kippt der LKW da hin? Oder hat der LKW mit den toten Insektion nichts zu tun? Was machen die Insekten da?

Bei solchen Fällen, wenn weder Mulder noch das Drehbuch weiter weiß, müssen seine Kumpels „Lone Gunmen“ ran. Man zeigt ihm ein kleines Filmchen, wie früher überall großzügig DDT verteilt wurde.

x-files-1x03-schwimmbad.jpg

DDT ist einer der ersten Pestizide, das verboten wurde, wobei das Verbotsverfahren wohl Jahre gedauert hat. Das Verbot hat aber auch tausende von Leben gekostet, weil sich zusammen mit den Insekten auch die Malaria weiter ausbreiten konnte. Die Wahrheit liegt zwar irgendwo da draußen, aber manchmal ist sie doch eben verteilt bei mehreren Stellen zu finden.

In nächtlichen Hubschrauberaktionen sprüht die Regierung nun eine dem LSD verwandte Chemikale namens LSDM auf die Kornfelder der Stadt. Das Zeug soll in den Insekten eine Art Paranoia hervorrufen und sie zum Verlassen der Pflanze bringen.

Leider greift das Zeug auch die Menschen an, besonders wenn diese bereits unter Psychosen oder Ängsten leiden. Die elektronischen Gerätschaften in ihrer Nähe suggerieren dann bedrohliche Botschaften, die die Leute dann schliesslich durchdrehen lassen.

Die Versuche werden schliesslich eingestellt und man will potentielle Täter in der Bevölkerung mit einem „Insulintest“ ausfindig machen. Bei einem Haus kommt man allerdings zu spät. Der Bewohner hat sich mit einem Gewehr und einer Kiste Munition zu seiner „Mission“ begeben.

Nicht zuletzt durch diesen Amoklauf bleibt es eine spannende Folge bis zum Schluß.

Trotz einiger Ungereimtheiten: Guckbar.

Schlagwörter: , , ,

14.10.2006

X-Files – 1×17 – E.B.E.

Posted in X-Files at 16:29 by Fuzz

Das Wochenende ist einfach zur kurz. Deswegen werde ich einfach mal was außerhalb der Reihe schauen und da liegt natürlich X-Files auf der Hand bzw. schon im DVD-Laufwerk. Leider habe ich mich da zu früh gefreut, weil diesmal erst eine neue DVD einlegen muss.

Die heutige Folge E.B.E. (Extraterrestrial Biological Entity) beschäftigt sich mal wieder mit meinem Lieblingsthema UFOs.

Die Folge hat zwei Intros. Das erste ist ein in der Türkei abstürzendes UFO, was dann von den NATO-Streitkräften geborgen wird und das zweite Intro ist ein fahrender LKW, der auf einmal unter den UFO-Symptomen leidet: Das Radio geht nicht mehr richtig und der Motor setzt irgendwann aus. Als der Fahrer dann aussteigt und mit einer Shotgun in die Luft schiesst, kommt die Polizei ins Spiel. Und damit auch Mulder und Scully.

Mulder, the truth ist out there. But so are lies.

Noch ehe die Befragung richtig zuende ist, wird der Fahrer urplötzlich entlassen und darf weiterfahren. Als man anschliessend bei der Überprüfung der Aussagen des Fahrers auf Wiedersprüche stößt und Scully und Mulder auch noch Wanzen bei sich finden, ist endgültig eine X-Akte aus dem Fall geworden.

Man vermutet, dass sich das Teile des UFOs oder sogar jemand der Besatzung an Bord des LKW befinden.

In dieser Folge tritt Deep Throat und die Lone Gunman auf. Während erster für Lügen und Geheimniskrämerei sorgt, hat letztere Gruppe ihr Seriendebüt. Der Name basiert auf der gleichnamigen Theorie der Warren Commission, die diese damals entwickelt hat. Demnach wurde JFK von einem politisch verwirrtem Einzeltäter ermordet und es gibt keine Verschwörung. Natürlich wissen wir alle, dass das so nicht gewesen ist.

She is hot.

Eine zweite Theorie besagt übrigens, dass das Militär Waffen einfach in normalen LKW über die Straße transportiert. Das hat drei Gründe:

  • Es ist billiger, weil man keinerlei Bewachung braucht.
  • Der Transport ist viel besser getarnt.
  • Man kann hervorragende Verschwörungstheorien draus machen. Nichts ist aufregender als die Vorstellung in jedem LKW befinden sich geheime und noch in der Testphase befindlichen streng geheime Waffen der USA.

Insgesamt eine gute Folge, die nicht zuletzt auf Grund der zivilen LKW Theorie sehr gut anzuschauen ist. Außerdem demonstrieren die Lone Gunman eine Theorie, bei der Metallstreifen in Banknoten eingearbeiten worden sind, um beim Flughafenscan entdeckt zu werden. So kann festgestellt werden, mit wieviel Geld man durch den Zoll geht.

Schlagwörter: , , , ,

Spam Karma 2 has sent 36174 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1441.