05.09.2007

Masters of Science Fiction

Posted in Sneak Review at 08:49 by Starkiller

Man könnte die (Mini)Serie aber auch „The good die young“ nennen, den auch dieses Kleinod musste natürlich vor seiner Zeit gehen, aber ich greife vor, fangen wir am Anfang an.

boom

Man könnte mir jetzt vorwerfen das wäre vielleicht doch ein wenig sehr früh, aber so fängt die Serie tatsächlich an.

In Masters of Science Fiction geht es um gute Science Fiction der Oberklasse, (eigentlich ist der Titel recht selbsterklärend) hier kommen die Meister des Genres zum Zuge, Heinlein, Asimov, Wells und andere. Lem fehlt mir persönlich noch, aber gut.

Die einzelnen Folgen die hier gezeigt werden sind in sich abgeschlossen und erzählen jeweils eine eigene Kurzgeschichte eines der Meister. Dabei sind sehr unterschiedliche Handlungen, hier gibt es Raumstationen auf denen genetisch mutierte Menschen ausgesetzt werden, Androiden die vor Gericht um ihre Menschenrechte kämpfen, oder auch ein recht ungewöhnlicher First Contact welcher die aktuellen Führer der Welt dazu bringt ihre Ziele und Taten zu überdenken.

Jede einzelne Folge ist wunderbar produziert und erzählt und bringt den Zuschauer zu dem zurück was Science Fiction einmal war, gute Unterhaltung die uns manchmal zeigt was wir erreichen könnten, oder vielleicht auch zeigt wo wir enden könnten wenn wir eben nichts ändern.

Ein besonderer Bonus war es für mich, das der Erzähler aus dem Off niemand anderer als Stephen Hawking ist, ein Mann den ich sehr verehre.

Am ehesten ließe sich diese Miniseries wohl mit Outer Limits vergleichen, der Aufbau ist nicht unähnlich, im Laufe der Folge wird zumeist ein Dilemma präsentiert, manchmal von moralischer Natur, manchmal von ganz direkter Art, und wenn dies am Ende gelöst ist und man die Folge verstanden hat, dann ist es auch nicht schwer die Aussage zu verstehen die meist zwischen den Zeilen steht.

Von mir auf jeden Fall eine ganz klare Empfehlung, und da ich bisher noch ein keiner anderen Stelle davon gelesen habe, vermute ich mal das es bisher auch noch nicht so viele Leute gesehen haben.
Um den Bogen wieder zum Anfang zurückzuspannen, einen Wermutstropfen gibt es, es wurden insgesamt nur 6 Folgen produziert und NBC hat sogar nur 4 davon ausgestrahlt. Und so wie es scheint werden die beiden letzten Folgen wohl auch erstmal nicht geaired werden, aber man weiß ja nie.

Schlagwörter: , , , ,

26.06.2007

Hurra

Posted in upcoming at 10:23 by Starkiller

Epstacy schreibt ja nur über Serien, und ihr würdet doch sicher alle zustimmen das Star Trek eine Serie ist, oder?
Gut, dann macht es euch auch sicher nichts aus, das ich mich freue verkünden zu dürfen das beim nächsten Star Trek Film endlich die Produktion los geht, so las ich es vor kurzem bei Scifi.

Dies freut mich in mehrerlei Hinsicht, zum einen sehe ich die Filme sehr gerne, zweitens bedeutet es auch, das man sich in Hollywood endlich wieder traut Science Fiction zu machen, an der Front war es in den letzten Jahren für meinen Geschmack zu ruhig, also ich meine jetzt klassische SciFi, so mit Weltraum und Sternenschiffen. Spiderman ist natürlich auch ne Art SciFi irgendwie, aber eben doch was anders.

Und zum dritten könnte es natürlich auch bedeuten das sich die Chancen für einen weiteren Spin-Off der Serie erhöhen könnten. Man traut sich zwar kaum zu hoffen, aber so eine neue Serie, mit frischen Ideen, moderner Technik und einer neuen Crew, that would really make my year.

Ich bin zwar weder ein richtiger Trekkie oder Trekker, aber dennoch würde ich mich als Fan bezeichnen, ich mag einfach jede einzelne Auskopplung aus dem Franchise. Zumindest was die Spin-Offs angeht, die Romane empfand ich eher immer von minderer Qualität, aber dafür waren die Technical Manuals wiederrum lustig, aber ich schweife ab.

Im Herbst gehen also die Dreharbeiten zum Film los, wie steht ihr dazu?

Freust du dich auf mehr Star Trek?

  • Interessiert mich nur am Rande. (38%, 5 Votes)
  • Star ...was? Immer diese komischen Namen für Drogen. (31%, 4 Votes)
  • Werd ich in meinem Holodeck gucken! (15%, 2 Votes)
  • Werd ich mir angucken. (15%, 2 Votes)

Total Voters: 13

Loading ... Loading ...

Schlagwörter: , , , ,

25.04.2007

Die Herbst Piloten

Posted in upcoming at 10:05 by Starkiller

Ich habe mir eben mal durchgelesen was der Hollywoodreporter über das bisher bekannte Lineup der nächsten Season geschrieben hat und das ein oder andere klingt zumindest halbwegs interessant, aber irgendwie hatte ich da auf mehr gehofft, ich hoffe da kommt noch mehr.

Ich hab mir ja gewünscht das es mal wieder einen Aufbruch in den Weltraum gibt, aber nach dem verfrühten Abgang von Star Trek Enterprise traut sich wohl keiner mehr. Battlestar Galactica läuft zwar noch, aber dazu kann ich mich aktuell nicht mehr aufraffen, 3×10 war die letzte Folge die ich davon geguckt habe. Ausserdem hat es nur wirklich bedingt etwas mit dem Weltraum zu tun, Star Trek ist eben ganz anders. Irgendwie traut sich aber anscheinend auch keiner mehr ähnliche Formate zu probieren.

Was ich meine ist, vor einigen Jahren gab es noch, Farscape, Babylon5, Andromeda, Firefly uvm. Wir haben mittlerweile viel Mystery und mehr Comedy als irgendwer ertragen kann, aber Science Fiction ist aktuell recht dünn gesät.

Warum traut sich nicht mal einer eine Neuauflage von Lost in Space (der Serie, nicht dem Film) oder für besonders mutige eine Umsetzung von ‚Peter F. Hamilton’s „Night’s Dawn“ ‚ (Armageddon-Zyklus auf deutsch). Eines der genialsten Bücher-Serien die ich je gelesen habe, hätte sowas wirklich so schlechte Chancen geguckt zu werden?

Nunja, zurück zu den Herbst-Piloten, das Einzige das von meinem Geist nicht direkt als yet-another-Drama/Comedy-Something aussortiert wurde war eigentlich The Sarah Connor Chronicles, eine Serie welche die Geschichte von Terminator2 weiter erzählt. Selbst Demons konnte nicht so recht Begeisterungsstürme bei mir auslösen, dafür erinnert es mich viel zu sehr an Miracles was nur von Januar bis März 2003 überlebt hat und danach unterging. Dort spielte auch ein ‚Geistlicher‘ die Hauptrolle.
Eine ganze Serie die nur von Exorzismus handelt? Da kann ich auch weiter Supernatural gucken.

Ich hoffe also das da noch was großes kommt, aber falls ihr anderer Meinung seit und da noch ein richtiges Highlight entdeckt habt, laßt es uns wissen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

09.11.2006

Hyperdrive – 1×01 – A Gift from the Glish

Posted in Sneak Review at 16:56 by Fuzz

Hyperdrive ist wieder so SF-Ding von BBC. Nachdem man mit Dr. Who (damals) ziemlich viel Erfolg hatte, hat man bei BBC immer wieder (mehr oder weniger erfolgreich) versucht, SF wiederaufleben zu lassen. Neben Red Dwarf (8 Staffeln + 1 Film) und der Neuauflage von Dr. Who (2. Staffeln) gibt es auch Hyperdrive aus dem Hause BBC.

Wenn man die erste der sechs Folgen schaut, die anfangs des Jahres ausgestrahlt worden sind, fällt einem sofort der Spruch aus Family Guy (Episode „One If By Clam, Two If By Sea“ ein: „The british are loveable people, not physical of course.“

Die durchwegig unattraktive Mannschaft versuchen das englische Imperium im Weltall durch Handelsbeziehungen auf- und auszubauen. Das ist nicht ganz einfach.

hyperdrive-1x01-monster.jpg

Die Mannschaft ist relativ unfähig, Waffen haben eine zu bestätigende EULA und einige der umschwärmten Geschäftsgenossen hinterlassen ein gefrässiges Monster an Bord.

Der Trashfaktor dieser Serie ist enorm und liegt mindestens bei 3 Folgen Torchwood, wenn nicht sogar 4. Vielleicht bin ich gerade mit BBC-Trash etwas überfüttert, aber so richtig begeistern konnte mich die erste Folge nicht.

Schlagwörter: , , , , , ,

Spam Karma 2 has sent 36164 comments to hell and 73 comments to purgatory. The total spam count is -1442.